Urteil in London

Mordkomplott gegen Prinz Harry: Drei Jahre Haft

+
Prinz Harry war Ziel eines Mordkomplotts.

London - Wegen eines Mordkomplotts gegen Prinz Harry hat ein Londoner Gericht einen 31-jährigen Briten zu drei Jahren Haft verurteilt.

Die Pläne des zum Islam konvertierten Angeklagten seien zwar "unausgegoren und ihr Gelingen wenig wahrscheinlich" gewesen, dennoch hätten sie eine Gefahr für die Öffentlichkeit dargestellt, befand Richter Richard McGregor-Johnson am Montag. Ashraf Islam habe geglaubt, der Prinz und andere Mitglieder des britischen Militärs trügen eine "moralische Schuld" mit sich und deshalb habe er das "moralische Recht sie zu richten", sagte der Richter.

Ashraf Islam hatte sich nach Angaben seines Verteidigers im vergangenen Mai der Polizei gestellt und von seinen Plänen berichtet. Vor Gericht bekannte er sich schuldig. Der 31-Jährige war der Polizei bereits unter seinem alten Namen bekannt, unter anderem war er wegen versuchten Raubes verurteilt worden.

Wie deutsch ist die Queen?

Wie deutsch ist die Queen?

Nach den Worten des Richters war der Mordplan keine spontane Entscheidung. Zwar sei er nicht besonders fortgeschritten gewesen, doch habe der Angeklagte beträchtliche Zeit am Computer damit zugebracht, sich über Harrys Pläne und Aufenthaltsorte zu informieren. "Sie haben der Idee einigen Raum gegeben", sagte McGregor-Johnson. Der jüngere Sohn des britischen Thronfolgers Prinz Charles war zweimal als Pilot von Kampfhubschraubern in Afghanistan im Einsatz. Inzwischen übernahm er für das Militär einen Schreibtischjob in London.

AFP

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.