Präferenzen

Morgan Freeman bevorzugt Frauen als Freunde

+
Morgan Freeman bevorzugt Frauenfreundschaften. Foto: Maurizio Gambarini

Freundschaft mit Männern oder Freundschaft mit Frauen? Da muss Hollywoodstar Morgan Freeman nicht lange überlegen.

München (dpa) - US-Schauspieler Morgan Freeman (79) hat nach eigener Aussage einen eher weiblichen Freundeskreis. "Die meisten meiner langjährigen engen Freunde sind Frauen. Mit Männern habe ich es nicht so", sagte er dem "Playboy". "Wobei es natürlich schon auch ein paar Kerle gibt, mit denen ich mich gut verstehe."

So zähle er seine Filmkollegen Clint Eastwood und Michael Caine zu seinen Freunden. Mit Caine ist Freeman in seinem neuen Film "Abgang mit Stil" zu sehen, der an diesem Donnerstag in den deutschen Kinos anläuft.

In der Kriminalkomödie, bei der "Scrubs"-Star Zach Braff Regie führt, spielt Freeman einen Rentner, der zusammen mit zwei Freunden eine Bank überfallen will. Die klassische Rolle des alten Mannes sei hingegen nichts für ihn, sagte der Oscar-Preisträger ("Million Dollar Baby") dem Magazin weiter. "Schon klar, ich werde dieses Jahr tatsächlich 80. Aber das ist ja nur eine Zahl, die überhaupt nichts darüber aussagt, wie schnell ich aus dem Sitzen wieder hochkomme."

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.