Moritz Bleibtreu hatte grauenhaftes erstes Mal

+
Frühreif: Moritz Bleibtreu (39).

Berlin - Schauspieler Moritz Bleibtreu (39) erinnert sich mit Grausen an seinen ersten Sex. “Mein erstes Mal war grauenhaft, ganz schlimm“, sagte er dem Magazin “In“.

“Ich war jung, dreizehneinhalb.“ Er sei ziemlich betrunken und seine Partnerin deutlich älter gewesen. “Sie hat mich nach allen Regeln der Kunst verführt - ich war nicht mehr Herr meines Körpers. Im Anschluss dachte ich: ,Wenn's immer so ist, hast du bislang nichts verpasst.'“

In seiner Jugend habe es ihm an Selbstbewusstsein gemangelt, erzählte Bleibtreu. “Vor allem als Kind und als Jugendlicher war ich ein sehr unsicherer Mensch. Es gab auch nichts, auf das ich stolz sein konnte.“ Heute sei sein Sohn David sein ganzer Stolz. “Würde ich mein Leben für das eines anderen Menschen eintauschen? Für das meines Sohnes - ohne Zögern.“

Unter dem Tod seiner Mutter leidet der Kino-Star noch immer. “Die vergangenen zwei, drei Jahre waren eine sehr kräftezehrende Zeit für mich. Obwohl ich wusste, dass es kein gutes Ende nehmen kann, hat mich ihr Tod dann fürchterlich getroffen.“

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.