"Lola rennt"-Star

Moritz Bleibtreu hat Ordnungs-Tick 

+
Schauspieler Moritz Bleibtreu (45) bei einem Interview in Freiburg. 

Er mag weder Dreck im Auto noch schmutziges Geschirr in der Spüle: Schauspieler Moritz Bleibtreu braucht geordnete Verhältnisse und führt das auf seine Kindheit zurück. 

Schauspieler Moritz Bleibtreu (45) hat nach eigener Darstellung schon früh einen Ordnungs-Tick entwickelt.

Ordnung in Wohnung und Auto ist wichtig

 „Ich bin ein sehr organisierter Mensch und hasse Unordnung“, sagte Bleibtreu der „Neuen Osnabrücker Zeitung“. Der Abwasch stehe nicht einmal fünf Minuten herum. „Eine unaufgeräumte Wohnung ertrage ich auch nicht lange“, so Bleibtreu weiter. „Und dreckige Autos hasse ich wie die Pest. Da muss immer alles schön sauber sein. Selbst der Aschenbecher.“

Bleibtreu wuchs im Chaos auf

„Das liegt wahrscheinlich daran, dass ich in relativ chaotischen Umständen groß geworden bin“, erklärte Bleibtreu. „Das Leben in meiner Kindheit war nicht gerade geordnet. Ich habe sehr früh so einen Ordnungs-Tick entwickelt“, sagte er. „Je geordneter die Welt um mich herum ist, desto verrückter kann ich sein.“

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.