Morrissey nach Zusammenbruch in Klinik

+
Morrissey brach während eines Konzerts zusammen. Inzwischen geht es ihm wieder besser.

London - Der britische Sänger Morrissey ist am Samstag während eines Konzerts offenbar wegen Atemschwierigkeiten zusammengebrochen. Der Ex-Frontman der Smiths verbrachte die Nacht im Krankenhaus.

Am Sonntag wurde der 50-Jährige wieder entlassen. Ihm gehe es wieder viel besser, sagte eine Sprecherin der Klinik in Swindon, rund 160 Kilometer westlich von London. Die Show wurde am Samstagabend abgebrochen. Zwei Band-Mitglieder brachten Morrissey, der mit vollem bürgerlichem Namen Steven Patrick Morrissey heißt, von der Bühne. Am Sonntag dankte der Sänger auf seiner Website seinen Fans für ihre guten Wünsche.

Popstar Elton John musste unterdessen bereits sein zweites Konzert in Großbritannien absagen, weil er weiter unter Grippesymptomen leidet, wie die britische Nachrichtenagentur PA meldete. Der Musiker sollte am Wochenende in der Metro Radio Arena in Newcastle auftreten.

AP

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.