Ganz heimlich

„Tatort“-Kommissar Nemec hat geheiratet

+
Miroslav Nemec und seine Lebensgefährtin Katrin Jäger haben "ja" gesagt. Das Bild zeigt die beiden bei der Verleihung des Grimme-Preis im April 2011.

Starnberg - Schauspieler Miroslav Nemec, bekannt als Münchner Tatort-Komissar, hat seine Lebensgefährtin geheiratet. Die Hochzeit fand schon im Februar statt. Jetzt plaudert Nemec darüber.

Der Schauspieler Miroslav Nemec (58) hat seine Lebensgefährtin Katrin Jäger geheiratet. Die standesamtliche Trauung habe bereits Ende Februar in Starnberg stattgefunden, sagte der „Tatort“-Kommissar dem Magazin „Bunte“.

Bei der Feier sei nur die engste Familie dabei gewesen, darunter die 2012 geborene Tochter Mila und Nina, Nemecs ältere Tochter aus erster Ehe. Nina habe „extra schulfrei bekommen, um dabei sein zu können“. Schauspielkollegin Rita Russek sei Trauzeugin gewesen.

Eine kirchliche Hochzeit werde es nicht geben, ein rauschendes Fest solle es dafür im Sommer in Freilassing geben, der Heimatstadt des Münchner „Tatort“-Kommissars. So eine Art Hochzeitsreise machten sie dann im Sommer in Berlin, wo Nemec mit seiner Band auftreten will.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.