Oma überfordert: Müssen Jackos Kinder ins Heim?

+
Michael Jacksons Kinder Paris, Prince Michael und Blanket: Müssen die Jacko-Kids jetzt ins Heim?

Los Angeles - Katherine Jackson wird mit den acht Enkeln, um die sie sich derzeit kümmert, nicht mehr fertig. Jetzt könnte sie das Sorgerecht für Michael Jacksons Kinder verlieren. Müssen die Jacko-Kids ins Heim?

Großmutter Katherine Jackson (79) beherbergt derzeit acht Enkelkinder unter ihrem Dach. Wie Bunte.de berichtet, droht nun das Jugendamt damit, ihr das Sorgerecht für Prince Michael (12), Paris (11) und Blanket (7) zu entziehen. 

Nach Angaben der Zeitung „News of the World“ herrscht im Jackson-Haus das Chaos. „Für Katherine ist dieser Zustand belastend“, berichtet eine Quelle aus dem Umkreis der Familie: „Die acht Kinder unter einem Dach sind eine echte Bürde für sie.“ Neben Michaels Sprösslingen Prince Michael, Paris und Blanket kümmmert sich die 79-Jährige momentan noch um fünf weitere Kinder: Genevieve (20), Randy Jr. (17), Jaafar (13), Jermajesty (9) und Donte (11) sind die Kinder von Michaels Brüdern Jermaine (55) und Randy (48). Sie leben gemeinsam mit ihrer Mutter Alejandra Oaziaza ebenfalls in der Jackson-Villa in Los Angeles.

Die Beerdigung von Michael Jackson auf dem Forest-Lawn-Friedhof

Die Beerdigung von Michael Jackson auf dem Forest-Lawn-Friedhof
Nun soll Michael Jackson seine letzte Ruhe finden: Auf dem Forest-Lawn-Friedhof wird der „King of Pop“ rund 70 Tage nach seinem Tod beerdigt. Tausende Fans und seine Familie geben ihm das letzte Geleit. © dpa
Polizisten auf Elektrorollern sichern den Forest Lawn Memorial Park in Glandale lange Zeit vor dem Beginn der Trauerfeier. © dpa
Die Beerdigung von Michael Jackson auf dem Forest-Lawn-Friedhof
Großes Medieninteresse: TV-Teams aus der ganzen Welt berichten live über die Beerdigung. © ap
Die Beerdigung von Michael Jackson auf dem Forest-Lawn-Friedhof
Die Limousinen der rund 100 geladenen Trauergäste. © ap
Die Beerdigung von Michael Jackson auf dem Forest-Lawn-Friedhof
Mit mehr als einer Stunde Verspätung trifft auch die Familie von Michael Jackson, hier Vater Joe und Mutter Kathrine, auf dem Friedhof ein. © ap
Die Beerdigung von Michael Jackson auf dem Forest-Lawn-Friedhof
Mittlerweile war es in Los Angeles Nacht. © ap
Die Beerdigung von Michael Jackson auf dem Forest-Lawn-Friedhof
Schwester Janet Jackson wird zu ihrem Stuhl geleitet. © ap
Die Beerdigung von Michael Jackson auf dem Forest-Lawn-Friedhof
Das Auto mit dem Sarg des „King of Pop“. © ap
Die Beerdigung von Michael Jackson auf dem Forest-Lawn-Friedhof
Nur wenige Fans haben es geschafft, die weiträumigen Absperrungen um den Friedhof herum zu überwinden. © ap
Die Beerdigung von Michael Jackson auf dem Forest-Lawn-Friedhof
Diese Fans erhofften, einen Bilck auf den Sarg erhaschen zu können. © ap
Die Beerdigung von Michael Jackson auf dem Forest-Lawn-Friedhof
Michael Jacksons Schwester La Toya in einer der Limousinen, die die Familie zur Trauerfeier brachte. © ap
Die Beerdigung von Michael Jackson auf dem Forest-Lawn-Friedhof
Die Brüder von Jacko trugen alle rote Krawatten, eine Trauerbinde und weiße Handschuhe. © ap
Die Beerdigung von Michael Jackson auf dem Forest-Lawn-Friedhof
Der „King of Pop“ wurde bei Vollmond beerdigt. © ap
Die Beerdigung von Michael Jackson auf dem Forest-Lawn-Friedhof
Der „King of Pop“: Auf dem Sarg von Michael Jackson steht eine Krone. © ap
Die Beerdigung von Michael Jackson auf dem Forest-Lawn-Friedhof
Reverend Al Sharpton (li.) hält die Trauerrede. © ap
Die Beerdigung von Michael Jackson auf dem Forest-Lawn-Friedhof
Die Brüder von Michael Jackson verlassen die Trauerfeier. © ap
Die Beerdigung von Michael Jackson auf dem Forest-Lawn-Friedhof
Unter den Trauergästen waren auch der Musik-Produzent Qunicy Jones,... © ap
Die Beerdigung von Michael Jackson auf dem Forest-Lawn-Friedhof
Macaulay Culkin und Schauspielerin Mila Kunis,... © ap
Die Beerdigung von Michael Jackson auf dem Forest-Lawn-Friedhof
und Schauspielerin Elizabeth Taylor. © ap
Die Beerdigung von Michael Jackson auf dem Forest-Lawn-Friedhof
Die Geschwister von Jacko sitzen bei der Trauerfeier in der ersten Reihe. © ap
Die Beerdigung von Michael Jackson auf dem Forest-Lawn-Friedhof
Michaels Schwester Janet Jackson. © dpa

Bei einer derart großen Rasselbande verwundert es nicht, dass der Großmutter der ganze Trubel allmählich zu viel wird. Die Kinder geraten außer Kontrolel, stellen allen möglichen Unsinn an. So soll der  13-jährige Jafaar im Internet einen Elektroschocker bestellt und seinen Cousin Blanket mit der Waffe bedroht haben. 

Nach diesem Vorfall konnte das Jugendamt von Los Angeles nicht wegschauen. "Die Behörde bat Katherine, die Zahl der von ihr betreuten Kinder zu reduzieren“, sagte ein Freund der Familie zur „News of the World“. Passiert ist bisher noch nichts. „Jetzt war das Jugendamt erneut da und fand genügend Gründe, alle Kinder in seine Obhut zu nehmen“, berichtet der Bekannte weiter.

Müssen Jackos Kinder jetzt tatsächlich ins Heim? Für die Kids wäre es ein weiterer schwerer Schlag - denn dann würden sie ein weiteres Mal ein gesichertes Zuhause mit festen Bezugspersonen verlieren. 

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.