Schauspielerin nach Alkoholfahrt zerknirscht

Muriel Baumeister: "Ich habe wirklich Scheiße gebaut!"

+
Muriel Baumeister hat schon bessere Zeiten erlebt. 

Berlin - Sie wurde mit 1,45 Promille am Steuer erwischt - ein drastischer Weckruf für Muriel Baumeister. In einem offenen Interview erklärt die Schauspielerin, wie schlecht es ihr ging. 

Die Schauspielerin Muriel Baumeister (45) bedauert ihre Alkoholfahrt zutiefst. "Ich habe wirklich Scheiße gebaut! Anders kann ich das nicht sagen", sagte Baumeister der Illustrierten "Bunte". "Mein Verhalten war komplett verantwortungslos." 

Die Schauspielerin war im Oktober 2016 mit 1,45 Promille Alkohol im Blut am Steuer erwischt worden, bei der Fahrt hatte eines ihrer drei Kinder im Auto gesessen. Vorige Woche war sie dafür zu einer Geldstrafe in Höhe von 1600 Euro verurteilt worden.

Die Alkoholfahrt habe ihr "die Augen geöffnet", sie sei bei einem Verhaltenstherapeuten in Behandlung, so die 45-Jährige. "Von daher war der Tag, an dem mich die Polizei stoppte, eigentlich meine Rettung."

Baumeister bestätigt im "Bunte"-Interview, finanzielle Schwierigkeiten zu haben. Nach der Geburt ihres dritten Kindes 2014 habe sie unter Depressionen gelitten, vergangenes Jahr habe sie "gerade mal um die 20 Drehtage" gehabt. "Ich war gewöhnt, drei, vier große Filme im Jahr zu drehen. Das war ein Schock und finanziell für mich eine Katastrophe!" 

Sie sehe diese Krise als Chance und nutze sie. "Gefühlt habe ich das dunkle Tal schon hinter mir gelassen."

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.