Musicaldarsteller bei Spider-Man abgestürzt

+
Reeve Carney, Star des Broadway-Stücks "Spider-Man Turn Off The Dark", auf der Bühne von ABC's "Good Morning America"-Show in New York. (Archivbild)

New York - Ein Schauspieler ist bei einer Aufführung des Musicals “Spider-Man, Turn off the Dark“ am New Yorker Broadway aus neun Metern Höhe abgestürzt. Das ist nicht der erste Unfall während der Show.

Der 31-jährige Darsteller sei mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus gebracht worden, teilte die Polizei mit. Das Unglück habe sich wenige Minuten vor dem Ende der Aufführung am Montagabend ereignet, sagte der Sprecher der Produktion, Rick Miramontez. Die Show sei abgebrochen worden. “Als sie ihn zur Beobachtung ins Krankenhaus brachten, deutete alles darauf hin, dass es gut wird“, sagte Miramontez.

Es ist bereits das vierte Mal, dass ein Darsteller im Zusammenhang mit der 65 Millionen Dollar schweren Produktion zu Schaden kommt. So hat sich ein Schauspieler während eines Stunts die Handgelenke gebrochen. Erst Ende November hatte eine Darstellerin eine Gehirnerschütterung erlitten, als sie von einem Seil am Kopf getroffen wurde.

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.