Musiker Gerry Rafferty ("Baker Street") ist tot

+
Das Cover von Gerry Raffertys Album "Baker Street"

London - Der schottische Musiker Gerry Rafferty ist tot. Er starb im Alter von 63 Jahren. Von Rafferty kennt wohl jeder Musikfan mindestens einen Song.

Den Namen Gerry Rafferty kennen nur wenige. Doch seinen größten Hit “Baker Street“ können die meisten auch heute noch im Schlaf mitsummen. Nach langer Krankheit ist Rafferty am Montag gestorben. London (dpa) - Der britische Musiker und Sänger des Welthits “Baker Street“, Gerry Rafferty, ist tot. Der Singer-Songwriter starb am Montag im Alter von 63 Jahren in seinem Haus in der englischen Grafschaft Dorset, wie sein Sprecher am späten Dienstagabend mitteilte. Er sei nach langer Krankheit friedlich eingeschlafen. Seine Tochter Martha soll bei ihm gewesen sein; von seiner Frau Carla hatte sich Rafferty bereits 1990 getrennt.

YouTube: "Baker Street" - der Song mit dem berühmten Saxophon-Solo

Rafferty hatte zwar Zeit seines Lebens Musik gemacht, war aber vor allem 1978 durch den Hit “Baker Street“ berühmt geworden. Allein dieser Song, der durch seine markanten Saxofon-Soli zum Ohrwurm wurde, soll ihm jährlich Tantiemen von rund 80 000 Pfund (94 000 Euro) eingebracht haben.

Der Schotte hatte seit vielen Jahren Alkoholprobleme, über die in den Medien immer wieder berichtet wurde. Bereits vor einigen Jahren war er wegen Leberversagens im Krankenhaus. 2009 hatte er nach jahrelanger musikalischer Pause ein Comeback versucht. Sein Album “Life Goes On“ wurde aber trotz einiger guter Kritiken wenig beachtet.

Jahresrückblick: Die Toten des Jahres 2010

Jahresrückblick: Die Toten des Jahres 2010

Den ersten großen Erfolg feierte Rafferty 1972 mit der Band Stealers Wheel und dem Song “Stuck In The Middle With You“. In den 1990er Jahren verhalf Regisseur Quentin Tarantino der eingängigen Melodie in seinem Film “Reservoir Dogs“ zu neuer Bekanntheit. Wegen Streitigkeiten zerfiel Stealers Wheel und Rafferty startete seine Solokarriere, die mit “Baker Street“ ihren Höhepunkt erreichte. Über die Jahre war er häufiger in Streitereien mit Musikerkollegen verstrickt. Rafferty soll in seinem schottischen Heimatort Paisley in der Nähe von Glasgow beerdigt werden.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.