Musik-Stars zollen Houston Tribut

+
Whitney Houston ist im Kokainrausch am 11. Februar in einer Badewanne ertrunken.

Los Angeles - Neun Monate nach dem Tod von Whitney Houston wollen Stars wie Celine Dion, Jennifer Hudson und Usher der Pop-Diva Tribut zollen.

Nach Mitteilung des Grammy-Musikverbandes Recording Academy am Donnerstag werden zahlreiche Musikgrößen am 11. Oktober in Los Angeles ein Konzert aufzeichnen, das dann am 16. November im US-Fernsehen ausgestrahlt werden soll. Mit der Show „We Will Always Love You: A Grammy Salute To Whitney Houston“ werde das Leben und die Karriere der Sängerin gefeiert, hieß es. Weitere Promi-Gäste sollen in den nächsten Wochen bekanntgegeben werden.

Whitney Houston ist tot - Bilder aus ihrem Leben

Whitney Houston ist tot - Bilder aus ihrem Leben

Den Zuschauern versprechen die Veranstalter nie zuvor gezeigtes Videomaterial von Auftritten und Interviews mit Houston sowie Tribute von vielen Stars, die über ihre Erfahrungen mit der Sängerin sprechen wollten. Houston war am 11. Februar mit 48 Jahren gestorben. Sie war in einer Hotel-Badewanne ertrunken, nachdem sie Kokain konsumiert hatte.

An der Gospel-Trauerfeier für Houston eine Woche nach ihrem Tod hatten Promi-Gäste wie Kevin Costner, Mariah Carey und Stevie Wonder teilgenommen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.