"Mutter Beimer" lebt gern allein

+
Marie-Luise Marjan lebt gern allein.

München - Als Übermutter Helga Beimer in der “Lindenstraße“ ist sie bekannt, privat lebt Marie-Luise Marjan lieber allein. Einen guten Tipp für alle Frauen hat sie auch:

“Wenn ich mir vorstelle, dass mir ständig jemand um die Füße herumwuseln würde, wenn ich Texte lernen muss, das wäre mir zuviel. Drei Wochen Urlaub mit dem Freund sind genug“, sagte die 69-Jährige der Zeitschrift “Frau im Spiegel“ zufolge.

Die Schauspielerin genießt die Ruhe in ihrem Kölner Domizil, während ihr - wie sie ihn bezeichnet - Lebensfreund Bodo Bessler (66) in ihrer Hamburger Wohnung lebt. Die beiden sind seit 25 Jahren ein Paar ohne Trauschein. Hätten sie die Ehe geschlossen, könnten inzwischen Silberhochzeit feiern. Eine späte Heirat ist für die kinderlose Marjan, die am 9. August 70 wird, aber kein Thema: “Ach nein, wenn man herausgefunden hat, dass es mit Freundschaft besser klappt als mit Zusammenleben, dann sollte man es lassen.“

Einen Mann als Ernährer habe sie nie gebraucht: “Ich habe mir alles allein erschaffen, auch in der Beziehung zu meinem Freund war ich eher die Gebende. Das hat mich aber nie gestört“, sagte Marjan. Nach ihrer Ansicht sollten sich Frauen nie von einem Mann abhängig machen, “auch in Gefühlsdingen nicht; sie müssen sich selbst wertschätzen und lieben“.

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.