Provokanter Twitter-Eintrag

Nach Joint-Auftritt: Miley Cyrus legt nach

+
Dieses Bild twitterte Miley von sich nach der MTV-Preisverleihung.

Los Angeles - Nach ihrem umstrittenen Auftritt bei den MTV Europe Music Awards in Amsterdam hat US-Sängerin Miley Cyrus (20) mit Unverständnis auf die Kritik reagiert.

„Manchmal im Leben musst du dich dafür entscheiden, auf bestimmte Momente einfach zu schei*en“, schrieb sie am Montag bei Twitter. Die Musikerin hatte sich bei der MTV-Gala am Sonntagabend auf der Bühne einen Joint angezündet. Das hatte für Diskussionen im Internet gesorgt.

MTV Awards: Singende Aliens, glitzernde Stars und eine kiffende Miley

MTV Awards: Singende Aliens, glitzernde Stars und eine kiffende Miley

„Amsterdam, du bist total berauschend. Danke, dass du immer so gut zu mir bist“, twitterte die Sängerin („Wrecking Ball“) zweideutig. "Die letzte Nacht war ein einziger Rausch."

Die neue Miley Cyrus: Vom süßen Teenie zum Skandal-Star

Die neue Miley Cyrus: Vom süßen Teenie zum Skandal-Star

In den USA wurde Mileys Griff zur Marihuana-Zigarette schlichtweg aus der Übertragung der Preisverleihung herausgeschnitten, im britischen Fernsehen war er nur nach 21 Uhr zu sehen, berichtet die "Daily Mail". 

dpa/hn

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.