Polizei alarmiert

Polizei ermittelt in Biebers Nachbarstreit

+
Justin Bieber sorgt zurzeit oft für negative Schlagzeilen.

Calabas - Neuer Ärger für Justin Bieber: Ein Nachbar in Kalifornien hat dem 19-jährigen Teenie-Idol Körperverletzung und die Äußerung von Drohungen vorgeworfen.

Ein möglicher Streit zwischen Justin Bieber (19) und einem Nachbarn des Sängers wird nach US-Medienberichten von der kalifornischen Polizei untersucht. Polizeisprecher Steve Whitmore teilte dem Promiportal tmz.com mit, dass sie der Beschwerde eines Mannes nachgeht, der behauptet, er sei von Bieber angegriffen und bedroht worden. Die Beamten würden am Haus des Teeniestars in Calabasas nahe Los Angeles ermitteln. Bieber ist seit Wochen auf einer Konzerttour in Europa. tmz.com zufolge war er am Dienstagvormittag (Ortszeit) aber in Kalifornien. Nachbarn erzählten, Bieber habe mit seinem Sportwagen viel Lärm gemacht, meldete das Internetportal.

In den letzten Wochen machte der Sänger mit Konzertabsagen, Verspätungen bei Auftritten und Streitereien mit Fotografen Schlagzeilen. Im vergangenen November hatte er wegen seiner rasanten Fahrweise mit seinem Sportwagen in Hollywood einen Strafzettel bekommen. Bereits im Juli war er auf einer Autobahn bei Los Angeles gestoppt worden. Bieber habe nach eigenen Angaben versucht, einen Schwarm Paparazzi abzuhängen, hieß es damals.

So schnuckelig ist Justin Bieber

So schnuckelig ist Justin Bieber

ap

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.