Als Dankeschön

Nachwuchs bei Schweinsteiger und Ivanovic: Ana postet neues Baby-Foto

+
Ana Ivanovic (r.) und Bastian Schweinsteiger schweben derzeit auf Wolke sieben.

Ex-Tennisspielerin Ana Ivanovic (30) hat sich mit einem Foto ihres kleines Sohnes für die zahlreichen Glückwünsche zu dessen Geburt bedankt.

Chicago - Die Ehefrau von Fußballspieler Bastian Schweinsteiger (33) postete am Mittwoch (Ortszeit) bei Instagram ein Bild, auf dem das Baby ihren Zeigefinger mit seiner kleinen Hand umgreift. „Vielen Dank euch allen für die lieben Worte und die Segenswünsche“, schrieb die ehemalige Weltranglistenerste aus Serbien dazu. „Wir sind alle glücklich, gesund und von so viel Liebe umgeben“.

Der Post sammelte bis Donnerstagmorgen MEZ schon mehr als hunderttausend „Gefällt mir“-Angaben. Der Junge, dessen Name offenbar klar ist, kam am Sonntag zur Welt. Die Social-Media-Accounts der jungen Familie waren daraufhin mit Glückwünschen aus aller Welt überschwemmt worden.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.