7.000 Dollar für Nackfoto von Steffi Graf

+
Steffi Graf und André Agassi

Taipeh - Was ist ein Nacktfoto von Steffi Graf wert? Für den taiwanischen Unternehmer Franz Chen 7.000 Dollar. Dafür zeigte Ehemann Andre Agassi ihm das Bild auf seinem Handy.

Für 7.000 Dollar sollte sich der taiwanische Unternehmer Franz Chen ein Foto der nackten Steffi Graf anschauen dürfen - ob er sie aber tatsächlich zu sehen bekam, weiß er nicht. Chen, der Vorsitzende der Porzellanmanufaktor Franz Collection, erklärte am Dienstag, Grafs Ehemann André Agassi habe ihm wie versprochen ein Foto auf seinem Handy gezeigt. Dort habe er den nackten Rücken einer blonden Frau erkennen können.

“Ich konnte ihr Gesicht nicht sehen“, sagte der 60-jährige Geschäftsmann. “Aber sie hatte eine gute Figur und es war ein sehr künstlerisches Foto.“ Agassi hatte auf der Auktion am Freitag einen Teller für den guten Zweck versteigert und versprochen, dem Höchstbietenden, der mehr als 4.000 Dollar (rund 3.000 Euro) bezahle, ein Foto von seiner nackten Frau zu zeigen. Chen, dessen Unternehmen den Teller hergestellt hatte, sagte, er habe Agassi bei einem Treffen am nächsten Tag nicht auf die Identität der Frau angesprochen. “Ich habe ihm nur zur Schönheit seiner Frau gratuliert“, erklärte Chen. “Er hat sich gefreut, das Kompliment zu hören.“

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.