Nackte Frauen aus Fußballstadion getragen

+
Bis auf ein kleines Bodypatinting und die Schrift unter der linken Brust war diese Dame am Oberkörper unbekleidet ...

Kiew - Die Macht ihres nackten Körpers ist den "Nacktivistinnen" der Organisation FEMEN bewusst. Jetzt haben sie diese mitten in einem Fußballstadion eingesetzt.

Mehr Demokratie! Das ist in zwei Worte gefasst das Ziel der ukrainischen Organisation FEMEN. Ihre friedlichen Waffen: Brüste! Denn um weltweite Öffentlichkeit zu erlangen, demonstrieren die Nacktivistinnen vorzugsweise oben ohne.

Vorsicht, Nacktivistinnen! Die spektakulärsten Demos von FEMEN

NACKTivistinnen ziehen sich schon wieder aus: Die Demos von FEMEN

Jetzt protestierten mehrere FEMEN-Damen vor ganz großer Kulisse: bei der Eröffnungszeremonie des Stadions in Kiew am Wochenende. Sie stürmten in den Innenraum und zeigten sich - bis Sicherheitskräfte sie davontrugen.

Bei dem Event sprach Staatspräsident Viktor Janukowitsch vor etwa 58.000 Zuschauern. Auch Pop-Star Shakira wirbelte über die Bühne. Bei einer derart prestigetrchtigen Gala war offenbar kein Platz für weibliche Störenfriede: Die Sicherheitskräfte zeigten sich entsprechend rigoros.

Die spektakulärsten Nackt-Demos

Die spektakulärsten Nackt-Demos

Die merkwürdig erscheinende Demonstration hat einen ernsthaften Hintergrund: Die Nacktivistinnen wollten damit auf die negativen Begleiterscheinungen der EM 2012 aufmerksam machen, die die Ukraine gemeinsam mit Polen ausrichtet. Sextourismus, Prostitution und Alkoholverkauf im Stadion ist den Damen ein Dorn im Auge.

Bis zum sportlichen Großereignis werden sicherlich noch einige Demonstrationen folgen ...

lsl.

Auch Fans ziehen blank: Nackte Tatsachen im Fußball-Stadion

Nackte Tatsachen im Stadion: Von sexy bis kurios

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.