“Nackte Kanone“-Star Leslie Nielsen gestorben

+
Leslie Nielsen, der Star aus den "Die nackte Kanone"-Filmen ist im Alter von 84 Jahren gestorben.

Fort Lauderdale - Der mit der Slapstick-Komödie “Die nackte Kanone“ zum Star gewordene Schauspieler Leslie Nielsen ist im Alter von 84 Jahren gestorben.

Nielsen, der in der Filmreihe drei Mal den tollpatschigen Detective Frank Drebin verkörperte, starb am Sonntag in einem Krankenhaus in Fort Lauderdale in Florida an den Folgen einer Lungenentzündung, wie sein Agent John S. Kelly mitteilte. Nielsen kam in den 50er Jahren nach Hollywood, nachdem er bereits in New York als Schauspieler gearbeitet hatte. Der große Durchbruch gelang ihm jedoch erst im Alter von über 60 Jahren in den drei “Nackte Kanone“-Filmen (1988, 1991 und 1994).

Mehr als sechs Jahrzehnte wirkte der als Sohn eines Polizisten geborene Kanadier in Kino- und Fernsehproduktionen mit. Bis zu seiner Rolle in der Komödie “Die unglaubliche Reise in einem verrückten Flugzeug“ (Airplane!, 1980) habe er aber nie seinem Typ entsprechende Rollen bekommen, sagte der Schauspieler einmal. Im vergangenen Jahr stand Nielsen noch für die Horror-Parodie “Stan Helsing“ vor der Kamera.

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.