Nackt-DJane Micaela schlängelt sich aufs Eis

+
Die Schlittschuhe waren nur Tarnung: In Wahrheit trug die Dschungel-Silikone blaue High-Heels.

Berlin - Sportlich ist sie, das muss man ihr lassen. Micaela Schäfer, die Sexbombe aus dem RTL-Dschungelcamp, hat sich - sexy wie immer - bei der Premiere von "Holiday on Ice" blicken lassen.

Wenn es Micaela Schäfer zu wohl ist, geht sie aufs Eis. So könnte man wohl eine bekannte Redensart umdichten. Bevor sie im März beim Promi-Boxen auf Pro7 die Fäuste gegen Busen-Feindin Indira Weis fliegen lässt, hat sie auf dem Roten Teppich der weltberühmten Kufen-Revue einen ihrer berühmt-berüchtigten textilarmen Auftritte hingelegt. 

Nackt-Badetag: Micaela und Ailton plantschen im Dschungel

Nackt-Badetag: Micaela und Ailton plantschen im Dschungel

Klar, dass ihr da ein handelsübliches Eiskunstlaufkostüm nicht knapp genug war - sie goss die Rundungen, die der liebe Gott ihr gab und die ein Schönheitschirurg optimierte, in ein provokantes Nichts in Schlangenoptik. Das verhüllte zwar die strategisch wichtigsten Körperstellen, warm hielt es die freizügige DJane aber wohl kaum. Dafür dürfte sie wieder einmal die Herzen der männlichen Zuschauer zum Schmelzen gebracht haben. Die sahen ganz genau hin - aus Sorge um Micaelas Gesundheit natürlich. Frostbeulen oder eine Gänsehaut waren jedoch nicht zu entdecken.

tz

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.