"Mein absoluter Traummann"

Nacktmodel Micaela Schäfer im neuen Liebesglück

+
Nacktmodel Micaela Schäfer hat seit vier Wochen einen neuen Mann an ihrer Seite.

Berlin - Bei der Filmpremiere von "Zoolander 2" zeigt die Nacktschnecke Micaela Schäfer auf dem roten Teppich den Mann, der seit neuestem ihr Herz erobert hat.

Micaela Schäfer ist wieder vergeben. Moment, war sie das bis vor kurzem nicht schon? Richtig, doch mit Gastronom Klaus Brunmayr ist nach Aussagen der 32-Jährigen seit acht Wochen Schluss. Gegenüber bz-berlin.de erklärte das Nacktmodel: "Ich war schon länger nicht mehr glücklich." Im Juli vergangenen Jahres eröffnete Schäfer in einem Interview, dass sie das Gefühl habe, nicht mehr Brunmayrs Traumfrau zu sein.

Aber Micaela Schäfer ist kein Kind von Traurigkeit und hat mit dem Journalist Felix Steiner aus dem österreichischen Kärnten ihr neues Liebesglück gefunden. Bei der Filmpremiere von "Zoolander 2" stellte sie ihn voller Stolz vor. Kennen gelernt haben sich die beiden bereits vor neun Monaten bei einem Shooting, doch dann brach der Kontakt erst einmal ab. Schäfer erklärt jedoch: "Er ging mir nicht mehr aus dem Sinn." Also nahm sie wieder Kontakt auf und beide wurden ein Paar. Das Model scheint auch schon weitere Pläne mit dem Österreicher zu haben: Sie hofft nämlich, dass er schon bald zu ihr nach Berlin zieht.

Erobert hat der österreichische Journalist Micaela Schäfer mit ganz viel Humor: "Ich liebe humorvolle Männer, er hat alles was ich möchte. Haare auf der Brust, trägt Anzüge, ist größer als ich. Das ist ganz, ganz toll, mein absoluter Traummann." 

Und Ex-Freund Brunmayr scheint damit offenbar kein Problem zu haben. In einem Statement erklärt er: "Micaela ist eine wunderbare Frau und ich bin Ihr sehr dankbar für die letzten Jahre. Beruflich als auch privat wünsche ich ihr das Allerbeste und würde mich freuen, wenn Sie mit dem Herrn Steiner ihr verdientes Glück findet."

Premiere auf dem roten Teppich: Micaela Schäfer zeigt neuen Freund

mt

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.