Närrische Auszeichnung für Showmaster Frank Elstner

+
Frank Elstner beweist seit Jahrzehnten, dass er Spaß versteht - jetzt wird er dafür ausgezeichnet.

Rust - Der Moderator und Showmaster Frank Elstner (67) erhält in diesem Jahr die Narrenschelle der Vereinigung Schwäbisch-Alemannischer Narrenzünfte (VSAN).

Elstner habe den Humor bereits in den 70er Jahren in seinen Radiosendungen bei Radio Luxemburg in die heimischen Wohnzimmer gebracht, teilte die VSAN am Sonntag in Rust (Baden-Württemberg) mit. Auch in seiner aktuellen SWR-Fernsehsendung “Menschen der Woche“ halte Elstner der Gesellschaft einen Spiegel vor. “Narren könnten es nicht besser“, sagte VSAN-Präsident Roland Wehrle.

Die besten Witze zum Weltlachtag

Fotostrecke

Im Europapark in Rust soll die Narrenschelle am 8. Februar überreicht werden. Zu den früheren Trägern der Auszeichnung, die zum fünften Mal verliehen wird, gehört Baden-Württembergs scheidender Ministerpräsident Günther Oettinger (CDU).

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.