Naomi Watts in New York: Gar nicht eitel 

+
In der großen Sommerhitze New Yorks scheint die Schauspielerin Naomi Watts weniger auf ihr Äußeres.

London - In der großen Sommerhitze New Yorks scheint die Schauspielerin Naomi Watts weniger auf ihr Äußeres als vielmehr auf Bequemlichkeit zu achten - und aufs Wohl ihrer Kinder.

Wie die “Daily Mail“ im Internet meldet, wurde die 41-Jährige jetzt dabei beobachtet, wie sie mit Pferdeschwanz und in Shorts, Ringel-Shirt und barfuß auf die Straße eilte, um ihrem Kindermädchen zur Seite zu springen.

Top 5: Die Rabenmütter unter den Promis

Bilder: Die Top 5 unter den Promi-Rabenmüttern

Ihre beiden Jungs Alexander und Samuel waren in der Doppel-Karre eingeschlafen und sollten offenbar wieder vorsichtig ins Haus bugsiert werden, ohne aufzuwachen. Watts, die als “Tank Girl“ ihren Durchbruch hatte, lebt mit dem Schauspieler Liev Schreiber (42) zusammen, der auch Vater ihrer Söhne ist.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.