Nationalfeiertag

So süß ist der Enkel von Prinzessin Caroline

monaco-feiertag-afp-dpa
1 von 20
Nationalfeiertag in Monaco: Familienfoto mit Baby Sacha, dem Sohn von Carolines Ältestem, Andrea Casiraghi.
monaco-feiertag-afp-dpa
2 von 20
Nationalfeiertag in Monaco: Die Fürstenfamilie verlässt die Kirche nach dem Festgottesdienst. Charlène schwänzte den Termin, zeigte sich aber später auf dem Palastbalkon.
monaco-feiertag-afp-dpa
3 von 20
Nationalfeiertag in Monaco: Caroline mit Klein-Sacha, der eigentlich Alexandre Andrea heißt.
monaco-feiertag-afp-dpa
4 von 20
Nationalfeiertag in Monaco: Es war der erste offizielle Auftritt von Sacha.
monaco-feiertag-dpa
5 von 20
Nationalfeiertag in Monaco: Es war der erste Auftritt von Sacha, Carolines ältestem Enkel.
monaco-feiertag-afp-dpa
6 von 20
Nationalfeiertag in Monaco: Es war der erste offizielle Auftritt von Sacha.
monaco-feiertag-dpa
7 von 20
Nationalfeiertag in Monaco: Es war der erste Auftritt von Sacha, Carolines ältestem Enkel.
monaco-feiertag-afp-dpa
8 von 20
Nationalfeiertag in Monaco: Stolze Oma Caroline.
monaco-feiertag-afp-dpa
9 von 20
Nationalfeiertag in Monaco: Caroline (v.l.) Tochter Alexandra, Enkel Sacha, Sohn Andrea, Schwester Stéphanie und Schwiegertochter Tatiana.

Monaco - Es war sein erster offizieller Auftritt: Sacha, der Sohn von Andrea Casiraghi hat beim Nationalfeiertag in Monaco alle Blick auf sich gezogen. Der kleine Mann ist auch der ganze Stolz von Oma Caroline.

Beim Nationalfeiertag in Monaco hat sich am Mittwoch die Fürstenfamilie auf dem Palastbalkon gezeigt. Beim Auftritt von Klein-Sacha rückte der Rest der Familie in den Hintergrund. Der eineinhalbjährige Sohn von Andrea Casiraghi stellte sogar die hochschwangere Fürstin Charlène in den Schatten.

Die Frau von Fürst Albert zeigte sich nur kurz auf dem Balkon und gab ihrem Mann ein Küsschen. Beim Familienfoto vor dem Palast war sie nicht dabei. In einem Interview hat Fürst Albert nun verraten, dass seine Zwillinge noch vor Weihnachten zur Welt kommen sollen.

wes 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.