Kevin Trapp verlobt

Deutscher Nationalkeeper heiratet brasilianisches Supermodel

+
Kevin Trapp heiratet seine Freundin Izabel Goulart.

Enttäuschung im Sport, Glück im Privatleben: Kevin Trapp heiratet das brasilianische Supermodel Izabel Goulart.

Der WM-Teilnehmer von Paris St. Germain zeigte am Donnerstag bei Instagram ein Video, in dem das brasilianische Model einen Verlobungsring trägt und sich das künftige Brautpaar küsst.

Trapp schreibt dazu: "Dieser unvergessliche Moment ist einfach nicht in Worte zu fassen. Meine zukünftige Frau!" Der einstige Torhüter von Eintracht Frankfurt (27) und Goulart (33) sind seit 2015 liiert.

Das gleiche Video findet man auch auf der Instagram-Seite von Goulart. Nur der englische Text dazu ist ein anderer (Übersetzung): „Bald bin ich Frau Trapp. Wenn du den triffst, der dein Leben auf jede erdenkliche Weise ändert, dann bist du dir sicher, dass er der Richtige ist.“ Und auf deutsch fügte sie hinzu: „Ich liebe Dich.“ Nach dem enttäuschenden Aus bei der WM läuft es also zumindest im Privatleben richtig gut für den deutschen Keeper.

Lesen Sie auch: BVB-Star Mario Götze hat offenbar völlig überraschend seine Hochzeitsfeier mit Ann-Kathrin Brömmel auf Mallorca abgesagt. Dabei war schon alles geplant.

tb mit dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.