Castingshow

Nazan Eckes wird Jurorin bei "Das Supertalent"

+
Nazan Eckes sucht Talente. Foto: Jens Kalaene

Seit 18 Jahren moderiert sie bei RTL - jetzt übernimmt Nazan Eckes eine neue Rolle: Bei "Das Supertalent" sitzt sie mit Dieter Bohlen am Jurorentisch.

Berlin (dpa) - TV-Moderatorin Nazan Eckes ("Dance Dance Dance") sitzt ab der kommenden Staffel bei der RTL-Show "Das Supertalent" in der Jury.

"Ich habe schon einige Talentshows mit Jury moderieren dürfen, nun freue ich mich selbst mal in der Jury zu sitzen", sagte die 41-jährige Kölnerin laut Mitteilung. "Ich bin schon sehr gespannt auf die vielen unterschiedlichen tollen Talente".

Eckes, die seit 1999 bei RTL moderiert, löst Preisrichter Sängerin Victoria Swarovski ("My Heart Is Your Heart") ab. Komplettiert wird die Jury von RTL-Dauerjuror Dieter Bohlen ("Deutschland sucht den Superstar") und dem Choreographen Bruce Darnell ("Germany’s Next Topmodel").

Die Aufzeichnungen der Castingshows sollen noch im Juli in Berlin und Bremen beginnen. Ausgestrahlt wird die 11. Staffel der Showreihe dann ab dem 10. August auf RTL. Die Moderation übernimmt Daniel Hartwich.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.