"Besser geht's nicht"

Nena dreht Videoclip mit Helmut Berger

+
Nena und Helmut Berger: Da ungleiche Paar hat erstaunliche Gemeinsamkeiten.

Berlin - Nena (52) hat mit Helmut Berger (68) ihr neues Musikvideo gedreht - Titel: „Besser geht's nicht“. Die Sängerin ist großer Fan der umstrittenen Schauspiellegende.

„Ich finde ihn herrlich. Der Mann sagt, was er denkt, und lebt, was er fühlt“, sagte die Popsängerin der „Bild“-Zeitung vom Dienstag. Nenas Gemeinsamkeit mit dem früheren österreichischen Filmstar Berger („Ludwig II.“), der zuletzt als Kurzzeit-Kandidat im RTL-Dschungelcamp aufgefallen war? „Die Lebensfreude und der ewige Antrieb, das Leben spielerisch zu gestalten.“

dpa

Dschungelcamp-Star Helmut Berger war mal schönster Mann der Welt

Gut 40 Jahre liegen zwischen diesen Bildern: Links ist Dschungelcamp-Star Helmut Berger (68) ziemlich verlottert beim Abflug von Frankfurt am Main nach Australien Anfang 2013 zu sehen. Das rechte Bild zeigt Berger in seiner Paraderolle als "Ludwig II." im Jahr 1972. Früher war der Schauspieler mal ein Weltstar und galt als "schönster Mann der Welt" (US-Magazin Vogue). Wir zeigen Bilder aus seinen besten Zeiten. © dpa/dapd
Sherry-Werbung in London, 1964. "Irgendwann meldete ich mich bei einer Agentur und bekam einen Job als Fotomodell für Werbeplakate. Es war das erste Mal, dass ich auf die Idee kam, mit meinem Gesicht Geld zu verdienen." Der Band "Helmut Berger – Ein Leben in Bildern" ist im Schwarzkopf & Schwarzkopf Verlag erschienen. 200 Seiten, 99,95 Euro. © "HELMUT BERGER: Ein Leben in Bildern. Schwarzkopf & Schwarzkopf Verlag"
David Bailey schenkte Helmut Berger seine ersten professionellen Porträts. Der Band "Helmut Berger – Ein Leben in Bildern" ist im Schwarzkopf & Schwarzkopf Verlag erschienen. 200 Seiten, 99,95 Euro. © "HELMUT BERGER: Ein Leben in Bildern. Schwarzkopf & Schwarzkopf Verlag"
Die erste Hauptrolle in "I giovani tigri" (1968). Der Band "Helmut Berger – Ein Leben in Bildern" ist im Schwarzkopf & Schwarzkopf Verlag erschienen. 200 Seiten, 99,95 Euro. © "HELMUT BERGER: Ein Leben in Bildern. Schwarzkopf & Schwarzkopf Verlag"
Fotografie von Elisabetta Catalano für eine Vogue-Reportage. Helmut Berger war der erste Mann, der auf dem Cover der Vogue abgebildet wurde. Der Band "Helmut Berger – Ein Leben in Bildern" ist im Schwarzkopf & Schwarzkopf Verlag erschienen. 200 Seiten, 99,95 Euro. © "HELMUT BERGER: Ein Leben in Bildern. Schwarzkopf & Schwarzkopf Verlag"
Der damals 25-jährige Helmut Berger mit Luchino Visconti am Set von "Die Verdammten" (1969). "Er trieb uns über unsere Grenzen hinaus." Der Band "Helmut Berger – Ein Leben in Bildern" ist im Schwarzkopf & Schwarzkopf Verlag erschienen. 200 Seiten, 99,95 Euro. © "HELMUT BERGER: Ein Leben in Bildern. Schwarzkopf & Schwarzkopf Verlag"
Helmut Berger verkleidet als Marlene Dietrich in seiner wohl bekanntesten Szene aus Luchino Viscontis Meisterwerk "Die Verdammten". Der Band "Helmut Berger – Ein Leben in Bildern" ist im Schwarzkopf & Schwarzkopf Verlag erschienen. 200 Seiten, 99,95 Euro. © "HELMUT BERGER: Ein Leben in Bildern. Schwarzkopf & Schwarzkopf Verlag"
Das berühmte Aktfoto wurde von Victor Skrebneski in Chicago während der amerikanischen Promotion-Tour für "Die Verdammten" aufgenommen. Helmut Berger ließ aus diesem Foto Weihnachtskarten herstellen, die er an seine Freunde in der ganzen Welt verschickte. Der Band "Helmut Berger – Ein Leben in Bildern" ist im Schwarzkopf & Schwarzkopf Verlag erschienen. 200 Seiten, 99,95 Euro. © "HELMUT BERGER: Ein Leben in Bildern. Schwarzkopf & Schwarzkopf Verlag"
Mit Elizabeth Taylor in "Ash Wednesday" (1973), fotografiert von Gianni Bozzacchi. "Die Arbeit mit Liz war sehr inspirierend und sie als Frau der personifizierte Charme." Der Band "Helmut Berger – Ein Leben in Bildern" ist im Schwarzkopf & Schwarzkopf Verlag erschienen. 200 Seiten, 99,95 Euro. © "HELMUT BERGER: Ein Leben in Bildern. Schwarzkopf & Schwarzkopf Verlag"
Auf Ischia, fotografiert von Luchino Visconti Der Band "Helmut Berger – Ein Leben in Bildern" ist im Schwarzkopf & Schwarzkopf Verlag erschienen. 200 Seiten, 99,95 Euro. © "HELMUT BERGER: Ein Leben in Bildern. Schwarzkopf & Schwarzkopf Verlag"
Helmut Berger (links) im Alter von 14 Jahren auf einer Feier bei Schulfreunden. Der Band "Helmut Berger – Ein Leben in Bildern" ist im Schwarzkopf & Schwarzkopf Verlag erschienen. 200 Seiten, 99,95 Euro. © "HELMUT BERGER: Ein Leben in Bildern. Schwarzkopf & Schwarzkopf Verlag"
Der Band "Helmut Berger – Ein Leben in Bildern" ist im Schwarzkopf & Schwarzkopf Verlag erschienen. 200 Seiten, 99,95 Euro. © "HELMUT BERGER: Ein Leben in Bildern. Schwarzkopf & Schwarzkopf Verlag"
Helmut Berger 1972 am Set seines größten Erfolges als "Ludwig II." mit Romy Schneider. © dapd
Helmut Berger (Mitte) 1972 am Set seines größten Erfolges als "Ludwig II." mit Romy Schneider und Regisseur Luchino Visconti. © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.