"Schaue auf eine kreative Zukunft"

Nena verlässt "Voice of Germany"-Jury

+
Nena wird ihr Engagement bei "Voice of Germany" als Jurymitglied beenden.

Hamburg - Mit der 80er-Jahre-Ikone Nena verlässt das letzte Jurymitglied der ersten Staffel die Casting-Show "Voice of Germany". Sie habe andere Pläne für die Zukunft.

Update vom 14. Oktober 2015: Es geht wieder los, "The Voice of Germany" sucht die Stimme Deutschlands. Wir sagen Ihnen alles, was Sie wissen müssen.

Das letzte Jurymitglied der ersten Stunde verlässt das Casting-Format "Voice of Germany": 80er-Jahre-Ikone Nena („99 Luftballons“) will sich anderen Projekten widmen. „Ich schaue mit viel Freude in eine kreative Zukunft, denn da steht einiges für mich an - und überall ist viel Musik drin“, sagte Nena dem Nachrichtenmagazin „Der Spiegel“. Sie arbeite in den USA an neuen Alben und schreibe derzeit auch zwei Bücher.

In der ProSiebenSat1-Gesangsshow hatte die Sängerin drei Staffeln lang verschiedene Kandidaten trainiert. Vor Nena hatten zuletzt schon ihre Jurykollegen der Band The Bosshoss ihren Rückzug aus dem Casting-Format angekündigt.

Casting-Shows: Was wurde aus den Gewinnern?

Casting-Shows: Was wurde aus den Gewinnern?

In der dritten Staffel hatten Ende vergangenen Jahres neben Nena und The Bosshoss der Ex-Freundeskreis-Sänger Max Herre und Sunrise-Avenue-Frontmann Samu Haber mitgemacht. Die erste Jury bestand aus Nena, The Bosshoss, Xavier Naidoo und Rea Garvey (Reamonn).

Die Coaches für die vierte Staffel in diesem Jahr will ProSiebenSat1 nach eigenen Angaben rechtzeitig vor den Blind Auditions bekanntgeben: „Wir können versichern: Kein Stuhl bleibt leer“, sagte ein Sprecher der Nachrichtenagentur dpa vor einigen Tagen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.