Neubauer: „Mit 50 ist die Flasche halb leer“

+
Schauspielerin Christine Neubauer wird 50.

Berlin - Schauspielerin Christine Neubauer sieht ihren 50. Geburtstag am Sonntag entspannt. Sie ist überzeugt, dass das Leben noch ganz viel für sie zu bieten hat.

Das sagte die 49-Jährige der „Bild“-Zeitung (Samstagausgabe). „Mit 50 ist die Flasche halb leer.“ Sie habe sich entschieden, „allen Pessimismus, alle negativen Gefühle und Gedanken“ auszublenden.

Das Vollweib Christine Neubauer wird 50. Jahre alt - Bilder ihrer Filmkarriere

In den vergangenen Jahrzehnten hat Christine Neubauer sich oft auf ihre starken Filmgenres verlassen. Meist war sie in romantischen Komödien und Heimatfilmen zu sehen. Dabei gönnte sie sich kaum Pausen. Allein im Jahr 2009 wurden im deutschen Fernsehen 115 Filme mit ihr gezeigt, 2010 kaum weniger. Jetzt wird die Powerfrau 50 Jahre alt. Wir haben für Sie einen kleinen Ausschnitt ihrer Höhepunkte zusammengestellt. © dapd
Ihr großer Durchbruch gelang im TV mit der Löwengrube. Schon davor verhalf ihr der Regisseur Rainer Wollfhardt zur ersten größeren Rolle bei "Der Unfried". Ein weiterer Meilenstein für Christine Neubauer war "Krambambuli". Ihr erster Kinofilm "Der große Bagarozy" wurde 1998 gedreht. © dpa
Eine ihrer ersten Auftritte im deutschen Fernsehen hatte sie bei "Meister Eder und sein Pumuckl". 2003 stand sie dann auch beim Kino-Kinderfilm "Pumuckl und sein Zirkusabenteuer" vor der Kamera. © dapd
Als "Vollweib" stand sie für die Filme "Moppel-Ich" und "Vollweib sucht Halbtagsmann" in der Hauptrolle. In der Zwischenzeit hat Christine Neubauer aber einige Kilos verloren, fühlt sich dadurch aber auch glücklicher. Dazu hat sie auch einige Bücher herausgebracht. © dpa
Zum ersten Mal sendete die ARD 2005 Christine Neubauer als "Die Landärztin". Mittlerweile gibt es von der romantischen Fernsehfilm-Reihe acht Teile. © dpa
In Gottes mächtige Dienerin spielt sie Pascalina Lehnert, die Haushälterin des Papstes Pius XII. © dpa
Bei einer Generalaudienz auf dem Petersplatz in Rom sprach Christine Neubauer mit Papst Benedikt XVI. Sie übergab Benedikt den Zweiteiler "Gottes mächtige Dienerin" als DVD. © dpa
Sie drehte aber oft in Afrika (hier Momella - eine Farm in Afrika). So wurde aus "Namibia - Folge deinem Herzen" ein Dreiteiler. Auch bei Geschichten wie "Für immer Afrika" zeigt sich die Affinitität für den schwarzen Kontinent. © ZDF/Daniel Krug
Christine Neubauer kann aber nicht nur bei romantischen Dramen mitspielen. Ein weiteres Talent zeigte sich 2008 bei der ARD-Märchenserie. Sie spielte bei "Tischlein deck dich" mit. © dpa
Ein weiterer Publikumsmagnet war "Die Geierwally". © dapd
Für die ARD-Vorabendserie "München 7" spielte Christine Neubauer zwischen 2004 und 2006 die Standlfrau Elfi. © dpa/dapd
"312 Suchkind" ist nur ein Film, der in der Nachkriegszeit spielt. Ihr letzter und aktuellster Film "Hanna's Entscheidung" handelt von einer Tischlerfrau in Österreich. © dpa
Im Film "Das Mädchen aus dem Regenwald" geht es um die in Bangkok praktizierenden Kinderpsychologin Julia Wagner, die ein halb verhungertes und schwer traumatisiertes Kind, das sie Alice nennt, behandeln soll. Sie engagiert sich aber auch außerhalb für soziale Projekte. © dpa/dapd
Christine Neubauer hat sich im Januar 2011 nach über 20 Jahren von Ihrem Ehemann und ihrer Jugendliebe Lambert Dinzinger getrennt. © dpa/dapd
Das "Vollweib" Neubauer hat eine eigene Mode-Kollektion entworfen: "Schiffhauer Munich-Christine Neubauer Limited Edition" wurde die am 15.8.2010 präsentiert. © dpa/dapd
Die gebürtige Münchnerin gehört fast schon zum Inventar des Oktoberfestes. © dpa
Bei der Unterhaltungsshow "Wetten, dass...?" ist Christine Neubauer ein gern gesehener Gast. © dapd
Christine Neubauer heimste bisher zahlreiche Fernsehpreise ein. 1992 wurde sie für die "Löwengrube" mit dem Adolf-Grimme-Preis ausgezeichnet. 2008 bekam sie in der Kategorie "Fernsehen" den Bambi. © dpa/dapd

Neubauer steht derzeit für die ARD-Serie „Die Landärztin“ vor der Kamera. Ihren Geburtstag feiert sie mit dem Filmteam sowie mit Familie und Freunden in Österreich.

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.