Neue "Heidi"-Verfilmung geplant

+
Eine neue "Heidi"-Verfilmung mit Bill Nighy. Foto: Claudio Onorati

Los Angeles - Der Familienklassiker "Heidi" über ein Waisenkind in den Alpen erhält eine weitere Filmversion. Der britische Regisseur John Henderson ("Nessie - Das Geheimnis von Loch Ness") wolle im April mit den Dreharbeiten zu "Heidi and The Magic Pool" beginnen, wie "Deadline.com" berichtet.

Bill Nighy (64, "Pirates of the Caribbean - Am Ende der Welt"), Greg Wise (48, "Sinn und Sinnlichkeit" und Anna Friel (38, "Ohne Limit") stehen bereits als Darsteller fest. Jim Broadbent (65, "Cloud Atlas") ist für eine weitere Rolle im Gespräch.

Der Bestseller der Schweizer Autorin Johanna Spyri dreht sich um die 12-jährige Heidi, die am liebsten bei ihrem Großvater auf einer Alm in den Alpen lebt. Doch sie wird in die Stadt geschickt, wo sie sich mit der Professoren-Tochter Klara anfreundet. Als sie in Gefahr geraten, suchen die Mädchen in der geplanten Filmversion "Heidi and The Magic Pool" in einer Berghöhle Schutz.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.