Neue Star Wars Produkte

Krieg der Sterne unterm Weihnachtsbaum: Neue Star Wars-Serie für Jung und Alt

+
Darth Vader Maske

Am 17. Dezember 2015 startet in den deutschen Kinos der siebte Teil der Star-Wars-Saga. Mehrere Generationen von Fans freuen sich auf die neuen Abenteuer von Luke Skywalker, Han Solo, C3PO und R2D2 – ebenso wie auf eine ganze Palette neuer Star Wars-Produkte. Wir stellen Ihnen die besten vor.

Mit „Star Wars: Episode VII - Das Erwachen der Macht“ startet am 17. Dezember 2015 der siebte Teil der Reihe. Wohl kaum einem anderen Kinostart fiebern die Fans mehr entgegen, bei keinem anderen Film in diesem Jahr liegt die Erwartungshaltung höher. Schließlich kam der erste Teil bereits 1977, und so kann sich die Reihe rühmen, Fans mehrerer Generationen zu begeistern. Opa, Papa und Enkel gemeinsam im Kino – was für eine schöne Vorstellung.

Und noch eine Besonderheit bietet die Krieg-der-Sterne-Reihe: Merchandising, also der Handel mit filmbezogenen Produkten, nahm mit Star Wars seinen Anfang. Was liegt also näher, als den Kinobesuch mit entsprechenden Weihnachtsgeschenken zu krönen? Die Hersteller lassen sich nicht lumpen und warten mit einer ganzen Palette neuer Produkten auf. Eine schöne Übersicht der neuesten Star Wars-Produkte finden Sie im Kids-Blog von Galeria Kaufhof.

Mehr als Action-Figuren

Wer an Star Wars denkt, denkt an Action-Figuren und Laserschwerter. Hinzu kommen nun Brett- und Würfelspiele. So präsentieren sich die Spiele-Klassiker „Risiko“ und „Monopoly“ nun als Star-Wars-Editionen. Auch Ravensburger setzt auf Star Wars: Mit dem Spiel „Würfelrebellion“ kämpft man am Wohnzimmertisch mit Würfeln gegen das Imperium, und auch der Dauerbrenner „Labyrinth“ hat in der weit, weit entfernten Galaxie nichts von seinem Charme eingebüßt.

Neue Star Wars Helden: Kylo Ren und Dameron Poe

Die bereits jetzt erhältlichen Action-Figuren von RC Interactive geben einen Vorgeschmack auf die Charaktere des neuen Star-Wars-Streifens: beispielsweise Kylo Ren, der schwarze Ritter des First Order, der sich anschickt, Darth Vader in Sachen Bösartigkeit zu übertreffen. Größter und wichtigster Anbieter in Sachen Star Wars-Fanartikel bleibt allerdings das dänische Klötzchen-Imperium Lego: Da kommt beispielsweise der „First Order Transporter“, ein gepanzertes Fahrzeug mit Doppelkanone, mit dem die neuen Sturmtruppen des First Order gegen die Rebellen kämpfen. Die nach dem letzten Teil siegreiche Neue Republik bietet dagegen Jägerstaffeln auf. „Dameron Poe“ heißt einer dieser tapferen Flieger, dessen „X-Wing“ in den Kinderzimmern so manchen Kampf austragen wird.

Highlight jedoch ist das Command Shuttle des bereits erwähnten Kylo Ren, der mit seinen aufklappbaren Flügeln beeindruckend bedrohlich daherkommt. Doch auch mit Actionfiguren will Lego punkten: Von Obi Wan Kenobi über Luke Skywalker bis hin zum ikonischen Darth Vader wird Lego so manchen Platz unterm Weihnachtsbaum ergattern.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.