Nachwuchs

Neureuther und Gössner erwarten Kind

+
Miriam Gössner ist schwanger. Foto: Jens-Ulrich Koch

Seit fast vier Jahren sind die beiden Skistars zusammen, jetzt werden Felix Neureuther und Miriam Gössner Eltern. Auch Neureuthers Mutter Rosi Mittermaier ist begeistert.

Oslo (dpa) - Skistar Felix Neureuther und die frühere Biathlon-Weltmeisterin Miriam Gössner erwarten ihr erstes gemeinsames Kind.

Das gerade in Norwegen urlaubende Paar postete am Sonntag in den sozialen Netzwerken ein vielsagendes Foto und schrieb dazu: "'Der Ursprung aller Dinge ist klein'!! Wir freuen uns unglaublich".

Auf dem Bild steht die 26-Jährige Gössner mit hinter dem Rücken verschränkten Armen im Sonnenlicht und blickt auf den vor ihr knieenden Neureuther. Der 33-Jährige deutet einen Kuss auf den Bauch seiner Partnerin an. "Das ist eine große Freude", sagte Neureuthers Mutter Rosi Mittermaier der dpa.

Neureuther und Gössner sind seit Sommer 2013 ein Paar. In ihrer Heimat Garmisch-Partenkirchen bauen die beiden gerade gemeinsam ein Haus. Die frühere Staffel-Weltmeisterin Gössner hatte die Biathlon-Saison im Februar vorzeitig beendet. Die nicht für die WM nominierte Skijägerin hatte sich wegen einer Entzündung der Stirnhöhlen einem operativen Eingriff unterziehen müssen.

Facebook Neureuther

Facebook Gössner

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.