„New Moon“: Kreischalarm bei Weltpremiere

New York - Vampire und Werwölfe sind die Stars in New York. Robert Pattinson, Taylor Lautner und Kristen Stewart, die Hauptdarsteller des zweiten Teils der Twilight-Saga „New Moon“, stellten den Film vor.

Das hat es in der dunklen Welt der Vampire und Werwölfe noch nie gegeben. Aber bekanntlich ändern sich die Zeiten. Van Helsing und andere düstere Vampirjäger waren gestern, genauso wie der schlechte Ruf, der ihnen anhaftet. „Twilight“ heißt das Zauberwort, das vornehmlich weibliche Teenager zum Kreischen bringt. Robert Pattinson (Vampir Edward Cullen) ist einer der Hauptgründe, warum die Fans sich nicht mehr fürchten, sondern vielmehr mitzittern, wenn Kristen Stewart (Bella Swan) um ihre große Liebe zu einem Unsterblichen kämpft.

Die Top-Liste der „Sexiest Men Alive 2009“

Platz 15: Robert Pattinson (24) - Ein Fan hielt die Presse einen Tag vor der Veröffentlichung zum Narren. Auf dem Kurznachrichtendienst „Twitter“ bildetete er das angebliche Cover der November-Ausgabe “People“ab und machte Robert Pattinson für einige Stunden zum „Sexiest Man Alive 2009“. © dpa
Platz 14: John Legend (30) stellt sich gerne selber da. Mitunter hält er sich für den nächsten Will Smith. © dpa
Platz 13: Jerry O´Connell (31). Mehrere Jahre reiste er in seiner Serie „Sliders – Das Tor in eine fremde Dimension“ von Paralleluniversum zu Paralleluniversum. Seit die Serie abgesetzt wurde kennen die Amerikaner ihn aus zahlreichen Nebenrollen. © dpa
Platz 12: Chris Daughtry (29) (hier mit seiner Band) kam überraschend auf Platz 12 © AP
Platz 11:John Cho (37) ist hierzulande kaum bekannt. Zuletzt haben ihn die Fans in „Star Trek - Der Film“ als „Sulu“ sehen dürfen. © dpa
Platz 10: Adam Lambert (27) spielte sich mit seinem Sieg bei „American Idol“ in die Herzen der Fans. Seine düstere Ausstrahlung macht ihn für Frauen faszinierend.  © dpa
Platz 9: Nick Cannon (29) der Mann von Mariah Carey. © AP
Platz 8: Gleich drei Männer mussten ihn sich teilen: Von links Cory Monteith (27), Matthew Morrison (31) und Mark Salling (27) © AP
Platz 7: Gilles Marini (33) in Deutschland kaum bekannt. In Amerika ist er ein Frauenschwarm. © AP
Platz 6: David Beckham(34) hier im Trikot von AC Mailand. © dpa
Platz 5: Robert Downey Jr. (44) gin g in eine Entzugsklinik, versprach Besserung und führt seitdem ein vorbildliches Leben ohne Skandale. Zur Belohnung gibt‘s Platz 5 in der Hitliste. © dpa
Platz 4: Bradley Cooper (34) wird eine heiße Affäre mit Schauspielerin Reneé Zellweger nachgesagt. „Ein Gentleman genießt und schweigt“, ist seine Devise. © AP
Platz 3: Sein Name - ein Zungenbrecher. Jake Gyllenhaal (28). © dpa
Platz 2: Gleich zwei Frauen dürfen ihn becircen: Ryan Reynolds (33). © dpa
Platz 1 für Johnny Depp (46). Verdient sagen seine überwiegend weiblichen Fans. © dpa

Auf der Weltpremiere in New York kam es zu einem großen Staraufgebot. Die Hauptdarsteller konnten sich vor den Fans kaum retten. Schon am frühen Nachmittag sammelten sich die ersten unermüdlichen Autogrammjäger am Roten Teppich und harrten geduldig aus.

Am Ende des Abends zählte nur noch eins: Wer gewinnt den Kampf um die hübsche Bella? Wird sie sich dem Werwolf Jacob zuwenden oder die große Liebe zwischen ihr und Vampir Edward gewinnen?

Weltpremiere „New Moon“: Die sexy Vampire sind los

Szenen der Weltpremiere von „New Moon“ (zweiter Teil der „Twilight“-Saga in New York). Schauspielerin Ashley Greene gibt gerne Autogramme. © AP
Die „New Moon“-Hauptdarsteller Taylor Lautner und Kristen Stewart auf dem Weg ins Kino. © AP
Taylor Lautner wird von Matt Lauer für den Fernsehsender NBC interviewt. © AP
Sexy Kristen: Böse Zungen haben in letzter Zeit behauptet, die Schauspielerin hätte sich ein paar Pfunde zuviel angefuttert. Bei der Premiere ist nichts davon zu sehen. © AP
Kristen Stewart auf der Weltpremiere in New York. © AP
Taylor Lautner und seine Fans hautnah. © AP
Schauspielerin Dakota Fanning © AP
Rapper 50 Cent zu Gast auf der Premiereparty. © AP
Vampir-Hauptdarsteller Robert Pattinson sorgt für mächtig Kreischalarm bei der „Zahnspangenfraktion“. © AP
Dakota Fanning gibt Autogramme. © AP
Rapper 50 Cent © AP
Musiker Richie Sambora („Bon Jovi“) mit seiner Tochter. © AP
Die Fans warten schon am frühen Nachmittag am Roten Teppich. © AP
Frauenschwarm Robert Pattinson. Er landete in diesem Jahr übrigens auf Platz 15 der „Sexiest Men Alive 2009“. © AP
Heißer Blickfang: Das Kleid von Schauspielerin Elizabeth Reaser. © AP
Vampire & Werwölfe: Die Galerie des (sexy) Schreckens - Taylor Lautner spielt in „New Moon“ einen der Behaarten.... © AP
...Taylor Momsen eine Vampirin... © AP
und Ashley Greene stellt ebenfalls eine Blutsaugerin dar. © AP
Kristen Stewart geht über den Roten Teppich. © AP
Kristen Stewart und Taylor Lautner in einer Szene aus „New Moon“. © AP

"New Moon": Zweiter Teil der "Twilight"-Saga

Darum geht es in „New Moon“, dem zweiten Teil der „Twilight“-Saga: Endlich scheinen Bella und ihr geliebter Vampir Edward glücklich vereint, da gerät im zweiten Band der Saga ihre neue schöne heile Welt aus den Fugen. © Concorde Filmverleih
Mädchen-Schwarm Robert Pattinson alias Edward sieht sich gezwungen, seine Bella (Kirsten Stewart) zu verlassen, weil er meint, sie nur so vor sich und vor allem seiner Vampir-Familie schützen zu können. © Concorde Filmverleih
Bis beide am Ende zum nächsten (vorläufigen) Happy End finden, muss Bella ein tiefes Jammertal durchschreiten. Einzig ihr Jugendfreund Jakob Black (Lautner und damit Mädchen-Schwarm Nummer 2 des Films) schafft es, sie zumindest zeitweise aus ihren Depressionen zu befreien. © Concorde Filmverleih
Doch was muss Bella feststellen: Nicht nur ihre große Liebe Edward ist kein normaler Mensch. Auch der Indianerjunge Jakob ist inzwischen eine Art Monstrum geworden, das sich zunächst eben wegen seiner Abartigkeit auch von ihr zurückziehen will. © Concorde Filmverleih
Dabei ist er im Gegensatz zu den potenziell Menschen mordenden Vampiren ein “gutes Monster“, nämlich eine Art Werwolf, der sich nur zu dem einen Zweck in die vierbeinige Beste verwandelt, um Menschen eben vor den “kalten Wesen“, wie Edward einer ist, zu beschützen. Bella ist - soviel weiß die Fangemeinde seit dem ersten Band beziehungsweise dessen Verfilmung - ja schon lange klar, dass sie nicht ganz normal sein kann. © Concorde Filmverleih
Schließlich kann Edward die Gedanken von allen Menschen hören, nur ihre nicht. Entsprechend ist sie nicht sonderlich erstaunt, als sie Jakobs Rätsel löst, was wiederum dazu führt, dass sie Zugang zu seiner Gruppe erhält. © Concorde Filmverleih
Schließlich kann Edward die Gedanken von allen Menschen hören, nur ihre nicht. Entsprechend ist sie nicht sonderlich erstaunt, als sie Jakobs Rätsel löst, was wiederum dazu führt, dass sie Zugang zu seiner Gruppe erhält. © Concorde Filmverleih
Weil sie sich aber laufend in riesige Werwölfe verwandeln und außerdem eine übernatürlich hohe Körpertemperatur haben, laufen sie meist mit nacktem Oberkörper herum. © Concorde Filmverleih
Die Zuschauer - wohl wiederum wie im der Verfilmung des ersten Bandes meist Zuschauerinnen - bekommen also eine heftige Dosis durchtrainierte Sixpacks zu sehen. © Concorde Filmverleih

Tanja Lugert

Rubriklistenbild: © AP

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.