Gar nicht fantastisch: Thomas D hat Hörsturz

+
Rapper Thomas D.

München - Thomas D von der Hip-Hop-Gruppe Die Fantastischen Vier hat einen Hörsturz erlitten. Deswegen konnte der 42-Jährige am Donnerstag auch nicht den “Green Lifestyle Award“ entgegennehmen.

Die Auszeichnung hätte der Sänger bei der “Success for Future Award 2011“-Gala für sein jahrelanges Engagement unter anderem bei der Tierschutzorganisation “PETA“ sowie für seinen Einsatz für Kinderrechte bekommen sollen.

So wirkt Musik auf unseren Körper

So wirkt Musik auf unseren Körper

Thomas D entschuldigte sich in einem Brief an das Publikum mit den Worten: “Leider hat mir meine Gesundheit einen Strich durch die Rechnung gemacht. Ich habe aus dem Nichts einen plötzlichen Hörsturz erlitten. Mein rechtes Ohr hört nur noch zu zehn Prozent. Dafür brüllt mich ein Tinnitus an, dass es schwer fällt, einen klaren Gedanken zu fassen.“ Er müsse jetzt auf den Rat der Ärzte hören, Medikamente nehmen, sich schonen und entspannen.

Die “Success for Future Award“-Gala fand am Donnerstag in München zum ersten Mal statt. Der Preis wird für kreative Projekte im Bereich Umwelt, Nachhaltigkeit und soziales Engagement verliehen.

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.