Dank für die Gebete

Nichte von Britney Spears auf dem Weg der Besserung

Los Angeles - Erleichterung bei Britney Spears. Die kleine Nichte der Sängerin ist auf dem Weg der Besserung. Sie wäre beinahe ertrunken.

US-Sängerin Britney Spears (35) ist erleichtert, dass es ihrer verunglückten Nichte wieder besser geht. "Wir sind so dankbar mitteilen zu können, dass Maddie Fortschritte macht", schrieb Spears am späten Mittwochabend (Ortszeit) auf Instagram. "Danke an alle für eure Gedanken und Gebete. Lasst uns weiter beten." 

Die Tochter von Spears' jüngerer Schwester Jamie Lynn war am Wochenende auf dem Gelände der Familie mit einem kleinen Fahrzeug verunglückt und soll in einem Teich fast ertrunken sein. 

‪Need all the wishes and prayers for my niece ‬

Ein von Britney Spears (@britneyspears) gepostetes Foto am

Die Familie teilte am Mittwoch in einem Statement mit, dass Maddie am Dienstag das Bewusstsein wiedererlangt habe. "Sie ist wach und kann sprechen", zitierten US-Medien aus der Mitteilung. Die Achtjährige werde wohl keine neurologischen Schäden davontragen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.