Schwanger

Nicky Hilton erwartet ihr zweites Kind

+
Nicky Hilton ist wieder schwanger. Foto: Andrew Gombert

Das geht schnell: Töchterchen Lily Grace wird gerade mal ein Jahr alt, da kündigt sich bei Nicky Hilton bereits wieder Nachwuchs an.

Los Angeles (dpa) - Nicky Hilton (33) und James Rothschild erwarten nach Angaben eines Sprechers ihr zweites Kind.

"Das Paar ist ganz begeistert über den weiteren Familienzuwachs", zitierte die US-Zeitschrift "People" aus einer Mitteilung des Sprechers von Nicky Hilton. Das gemeinsame Töchterchen Lily Grace Victoria Rothschild wird an diesem Samstag ein Jahr alt.

Die jüngere Schwester von Glamour-Frau Paris Hilton (36) und  Ur-Enkelin des Hotelgründers Conrad Hilton hatte vor zwei Jahren den britischen Banker James Rothschild (32) geheiratet. Die Hochzeit fand im Londoner Kensington-Palast statt.

Hilton hatte bereits eine Kurzehe mit einer Blitzscheidung hinter sich: Nach drei Monaten war ihre 2004 in Las Vegas geschlossene Ehe mit dem Finanzberater Todd Meister annulliert worden.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.