Sängerin liebt das "Jahrhundertlied"

Nicole: "Ein bisschen Frieden" ist "Geschenk Gottes"

+
"Ein bisschen Frieden" ist ein Jahrhundertlied, findet Nicole.

Nohfelden - Mit "Ein bisschen Frieden" gewann sie den Eurovision Song Contest und wurde weltberühmt. 32 Jahre später wird Schlagersängerin Nicole (50) nicht müde, das Lied zu singen.

„„Ein bisschen Frieden“ ist ein Jahrhundertlied und ein Geschenk Gottes“, sagte die Saarländerin der Deutschen Presse-Agentur. Sie werde den Song, mit dem sie 1982 als 17-Jährige den Eurovision Song Contest gewann, wieder bei ihrer Tournee im neuen Jahr singen. „Das Lied wird wahrscheinlich nie an Aktualität verlieren. Wenn ich es auf der Bühne anstimme, passiert noch immer was mit den Menschen: Die Feuerzeuge gehen an, die Menschen fassen sich an den Händen, einige weinen sogar.“

Es gebe viele Faktoren, die das Lied hätten einmalig werden lassen. Bei dem Wettbewerb 1982 sei es der Kalte Krieg gewesen. Heute schürten Krisen wie in der Ukraine oder in Syrien die Sehnsucht der Menschen nach Frieden.

Persönlich wünscht sich Nicole für das neue Jahr, dass alles so bleibt, wie es ist. „Das ist eigentlich unverschämt viel. Bisher hat der liebe Gott es gut mit mir gemeint - sowohl beruflich als auch familiär.“ Nicoles Glücksformel: 20 Tage im Monat Familie, 10 Tage Beruf. Die Sängerin ist seit 20 Jahren mit ihrem Jugendfreund Winfried Seibert verheiratet. Das Paar hat zwei Töchter.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.