Nicole Richie: Empörung über Gerüchte 

+
Nicole Richie (29) ist empört.

New York - Nicole Richie (29) ist empört. Nur weil sie ein paar Kilos mehr auf den Hüften hat, werde allseits gemunkelt, dass sie wieder schwanger ist. Jetzt wehrt sich Richie gegen die Gerüchte - und schlägt zurück.

Nicole Richie (29) hat ein wenig zugenommen, was sofort zu Schwangerschaftsgerüchten geführt hat. Diese hat sie jetzt empört zurückgewiesen. “Im Gegensatz zu anders lautenden Gerüchten bin ich nicht schwanger. Diese Art von unverantwortlicher Berichterstattung schafft eine ständige Atmosphäre von Selbstzweifeln und Unsicherheit.

Paris Hiltons beste Sprüche

Paris Hilton: Ihre besten Sprüche

Öffentlich auf Veränderungen am Körper von jemandem hinzuweisen ist gemein und grausam. Die Körper von Menschen verändern sich und verändern sich erneut. Das hat keinen Nachrichtenwert und ist eine Verschwendung von Platz in den Medien, der für wichtigere Themen verwendet werden sollte“, heißt es in einer Erklärung, die Richie laut US-Magazin “People“ verbreiten ließ. Die Adoptivtochter von Sänger Lionel Richie hat eine Tochter Harlow (3) und einen Sohn Sparrow (1) zusammen mit Joel Madden, dem Sänger der Punk-Band Good Charlotte.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.