US-Star in kritischem Zustand

Niedergeschossen! Topmodel-Teilnehmerin kämpft um ihr Leben 

+
Fans bangen um sie: Die ehemalige ANTM-Kandidatin Brandy Rusher.

Houston - Schock für die Fans von Brandy Rusher: Die ehemalige Kandidatin von „America‘s Next Topmodel“ wurde auf offener Straße niedergeschossen.

Houston (Texas) am Sonntagabend, ein Appartment-Komplex: Aus einem fahrenden Auto fallen Schüsse, ein sogenanntes „Drive-by-Shooting“. Die Täter töten zwei Menschen, vier werden verwundet. Darunter ist die Ex-Teilnehmerin von „America‘s Next Topmodel“, Brandy Rusher, wie das US-Portal TMZ berichtet.

Ihr Zustand sei kritisch, sie liege auf der Intensivstation. E!News zitiert Rushers Großvater: „Wir wollen einfach nur für sie beten.“   

Polizei sucht Täter mit halbautomatischem Gewehr

Die Polizei suche nach zwei Verdächtigen, die in einem weißen Wagen flüchteten. Laut E!News soll einer der mutmaßlichen Täter ein halbautomatisches Gewehr aus dem Kofferraum gezogen - und dann geschossen haben.

Rusher hatte an der vierten Staffel von „America‘s Next Topmodel“ teilgenommen.

Im vergangenen Jahr war „The Voice“-Star Christina Grimmie bei einer Autogrammstunde in Orlando (Florida) erschossen worden.

2015 fand man Mirjana Puhar, wie Brandy Rusher ANTM-Kandidatin, ermordet in einer Wohnung.

gma

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.