Niki Lauda: Zwillinge sind da

+
Stolze Eltern von Zwilligen: Niki Lauda und seine Birgit. Der Mama geht es nach den Strapazan gut.

Wien - Niki Lauda ist wieder Vater geworden - und das gleich im Doppelpack. Seine Frau Birgit brachte ein Geschwisterpärchen zur Welt. Damit ist Lauda fünffacher Papa.

Denn bereits aus früheren Beziehungen hat der 60-jährige Lauda drei Söhne. Doch jetzt kommt neben noch einem Jungen ein Mädchen hinzu.

Seine 30-jährige Ehefrau Birgit brachte Mia und Max laut gala.de bereits am 16. September zur Welt. Und die beiden tragen ganz offensichtlich die Gene ihres Papas in sich, sie kamen rund eine Woche zu früh. Der offizielle Geburtstermin war nämlich erst für dieses Wochenende berechnet. Die Zahlen: Beide wiegen zusammen 4480 Gramm und sind 89 Zentimeter groß.

Birgit, eine frühere Stewardess von Laudas Billigfluglinie „Niki“, hatte Lauda im Juni 2005 eine Niere gespendet.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.