Nina Bott hört auf

+
Soap-Star Nina Bott steigt aus.

Hamburg - "Alles was zählt"-Star Nina Bott steigt aus. Die 32-jährige will die RTL-Soap zum September verlassen. Auch die RTL-Sendung "Unter uns" verliert einen ihrer Stars.

Schauspielerin Nina Bott verlässt die RTL- Vorabendsoap “Alles was zählt“. Die 32-Jährige stand zwei Jahre für die Serie vor der Kamera. “Jetzt habe ich wieder Lust auf neue Projekte und freue mich darauf“, sagte die Hamburgerin in einer Mitteilung des Kölner Privatsenders vom Montag. Sie müsse nun auch nicht mehr zwischen Hamburg und Köln pendeln. “Mein Sohn Lennox wird außerdem im August eingeschult, da möchte ich gerne dabei sein“, sagte Bott. Ihr Abschied bedeute aber nicht, dass sie für immer geht. “Ich könnte jederzeit wiederkommen und würde das auch sehr gerne tun.“ Zu sehen ist sie noch bis zum September in der Serie.

Auch Mars Saibert, der zum Ensemble der RTL-Serie “Unter uns“ gehört, steigt aus. Der 32-Jährige will sich seinem zweiten Standbein, der Musik, widmen. Im Herbst erscheint seine neue Single, im Oktober das Album “Play“. Saibert war seit August 2005 in der Serie dabei.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.