Wie Nina Eichinger mit dem Tod ihres Vaters umgeht

+
Nina Eichinger denkt noch oft an ihren verstorbenen Vater.

Berlin - Moderatorin Nina Eichinger trauert um ihren Vater, den verstorbenen Filmproduzenten Bernd Eichinger. Eine Sache hilft der 30-Jährigen allerdings, mit dem Schicksalsschlag umzugehen.

Die Moderatorin und Tochter des verstorbenen Filmproduzenten Bernd Eichinger, Nina Eichinger, denkt häufig an ihren Vater. Besonders in Situationen, in denen sie ihn angerufen hätte, sagte die 30-Jährige der “Berliner Morgenpost“ (Dienstagausgabe). Dass sie seinen Tod schon verarbeitet hätte, davon könne nicht die Rede sein. Bernd Eichinger war im Januar gestorben.

Die schönsten Frauen der Welt

Die schönsten Frauen der Welt

Ein Lichtblick in diesem schweren Jahr sei ihre Hündin “Loba“, sagte Eichinger weiter. Sie gebe ihr sehr viel Energie. Für das nächste Jahr wünscht sich Eichinger vor allem Ruhe. Sie wolle “einfach mal abschalten und ausschlafen“. An Heiligabend ab 19.15 Uhr ist Eichinger als Moderatorin der ZDF-Sendung “Ich schenk' Dir Deinen Star“ zu sehen.

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.