Nora Tschirner gibt Geld fürs Lernen aus

+
Nora Tschirner gibt gerne Geld für Bildung aus.

Berlin - Schauspielerin Nora Tschirner empfindet Lernen und Bildung als "überlebensnotwendig" und gibt für nichts lieber Geld aus, als für Bildung.

Die Schauspielerin Nora Tschirner (29, “Bon Appetit“) gibt gerne Geld fürs Lernen aus. Bei ihrem Engagement für Bildungsprojekte in fünf afrikanischen Ländern spiele keine Rolle, ob die Öffentlichkeit von Prominenten gute Taten erwarte. “Den Kindern, die dank der Aktion Tagwerk zur Schule gehen können, ist es sowas von egal, ob ich damit zu kämpfen habe, dass das jetzt sowieso jeder macht und machen soll“, sagte die 29-Jährige der Berliner “tageszeitung“ vom Donnerstag.

“Dann finden halt die coolen Freunde von früher, dass man jetzt eine Charity-Nase ist. Hauptsache, das Projekt ist sinnvoll und man kann etwas bewirken.“ Sie sei “ein irrsinniger Freund vom Lernen“, fügte Tschirner hinzu. “Die Möglichkeit zu haben, in einen Bibliothek zu gehen oder ins Internet und mir Wissen anzueignen, ist für mich überlebensnotwendig. Ich gebe für nichts lieber Geld aus als dafür, dass Leute mir was beibringen“, sagte sie der “taz“.

“Zuletzt habe ich mir in einem relativ intensiven Einzelkurs ein bisschen Französisch beibringen lassen, für einen Dreh in Paris, auch wenn das für meine Rolle nicht nötig gewesen wäre.“

Männer des Jahres: Promi-Andrang beim GQ-Award

Männer des Jahres: Promi-Andrang beim GQ-Award

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.