NRW wird 70 und feiert eine große Party

+
Lichtspektakel in Düsseldorf. Foto: David Young

In Düsseldorf beginnt am Abend das Geburtstagsfest zu 70 Jahren Nordrhein-Westfalen. Viele Tausend Akteure machen mit. Erwartet werden eine Million Besucher.

Düsseldorf (dpa) - Zum 70-jährigen Bestehen von Nordrhein-Westfalen startet in der Landeshauptstadt Düsseldorf eine dreitägige Geburtstagsparty. Am Freitagabend (20.00 Uhr) wird der NRW-Tag 2016 von Ministerpräsidentin Hannelore Kraft und Düsseldorfs Oberbürgermeister Thomas Geisel (beide SPD) eröffnet.

Danach beginnt auf der Hauptbühne in der Innenstadt eine musikalische Zeitreise durch 70 Jahre NRW. "Forever young" (Für immer jung) heißt der Titel der Revue. NRW war nach dem Zweiten Weltkrieg am 23. August 1946 von der britischen Besatzungsmacht per Verwaltungsakt gegründet worden.

Die Haupttage des Festes sind Samstag und Sonntag. Düsseldorf richtet sich auf eine Million Besucher ein. Die Landeshauptstadt verwandelt sich dafür in eine große Feierzone: Mehr als 3000 Menschen gestalten das Programm. Auf 16 Bühnen werden 220 Vorführungen gezeigt, 800 Künstler treten auf.

Hannelore Kraft und der Düsseldorfer Oberbürgermeister treten zu einer Wette an - sie wollen am Samstag mehr als 700 Menschen zum Tanzen animieren. Ebenfalls am Samstag zieht ein Umzug mit mehr als 2000 Teilnehmern von Musik-, Tanz- und Brauchtumsgruppen durch die Stadt.

An beiden Ufern des Rheins präsentiert sich die Bandbreite des öffentlichen Lebens im bevölkerungsreichsten deutschen Bundesland: Unter anderem sind Kirchen, Sport, Bildungseinrichtungen, Gastronomie, Ehrenamt, Politik, Polizei und Rettungsdienste vertreten. Auf dem Rhein fährt eine Fähre kostenlos hin und her.

Schon im Hauptbahnhof werden die Gäste mit einem Bühnenprogramm eingestimmt. Um die vielen erwarteten Besucher per Bahn nach Düsseldorf zu bringen, fahren die Verkehrsverbünde häufiger die Strecken nach Düsseldorf.

Infos zum NRW-Tag

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.