"Nur eine Stunde Ruhe!": Überdrehte französische Komödie

+
Michel Leproux (Christian Clavier) wünscht sich nur ein bisschen Ruhe - doch daraus wird nichts. Foto: Pascal Chantier/dcm

Berlin (dpa) - Statt seine auf dem Flohmarkt ergatterte Jazzplatten-Rarität "Me, Meyself And I" genießen zu können, kulminieren für den 60-jährigen Zahnarzt Michel in seinem gepflegten Pariser Appartement die Katastrophen seines Lebens.

Seine Frau gesteht ihm, dass sein Sohn nicht von ihm ist, die Geliebte nervt, ausländische Handwerker legen die Wohnung unter Wasser und vieles mehr.

Nach dem aktuellen Bühnenhit "Nur eine Stunde Ruhe!" von Florian Zeller hat Regiealtmeister Patrice Leconte mit den Stars Christian Clavier ("Monsieur Claude und seine Töchter") und Carole Bouquet eine Kinoversion geschaffen. Eine Bürgerposse.

(Nur eine Stunde Ruhe!, Frankreich 2014, 79 Min., FSK ab 6, von Patrice Leconte, mit Christian Clavier, Carole Bouquet)

Nur eine Stunde Ruhe!

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.