Präsident entspannt beim Golf

Obama übt den Schlag von Tiger Woods

+
Auch ein Präsident braucht einmal Entspannung: Barack Obama.

Washington - US-Präsident Barack Obama hat ein Männerwochenende von ganz besonderem Schlag angetreten. Er trainierte mit dem dem früheren Trainer von Golf-Superstar Tiger Woods.

Während eines Golftrips nach Florida trainierte er nach einem Bericht der "Washington Post" vom Sonntag mit dem früheren Trainer von Golf-Superstar Tiger Woods. Der einstige Vorzeigesportler und Milliardär hatte wegen seiner zahlreichen Seitensprünge vor drei Jahren seine Frau verloren. Nach dem Sexskandal ging es auch mit der Karriere von Woods bergab.

Michelle Obama gewährt private Einblicke

Michelle Obama gewährt private Einblicke

Obama nutzt das durch den amerikanischen "President's Day" verlängerte Wochenende am Atlantik, um sich mit ein paar Freunden und Mitgliedern seines Stabs beim Golfen zu entspannen. Zu der Herrenrunde in einem Luxus-Resort in Palm City gehören unter anderem millionenschwere Sponsoren seines letzten Wahlkampfs.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.