Hollywood-Praktikum

Obama-Tochter Malia: Der neue Spielberg?

+
Malia Obama (15) durfte Hollywood-Luft schnuppern.

Los Angeles - US-Präsident Barack Obamas ältere Tochter Malia (15) hat an der Seite von Oscar-Preisträgerin Halle Berry (47) in Hollywood an einem Filmset mitgeholfen.

Das berichtete der TV-Sender CBS am Dienstag und bestätigte damit Gerüchte von vergangener Woche. Sie habe als Assistentin von Kult-Produzent und -Regisseur Steven Spielberg bei der Science-Fiction-Serie „Extant“ mitgearbeitet. Einen Tag lang durfte die 15-Jährige Hollywood-Luft schnuppern, die Filmklappe halten und den Special-Effects-Spezialisten bei der digitalen Nachbearbeitung über die Schulter schauen, berichten Medien. Der Promi-Blog tmz hingegen behauptet, dass sich der Arbeitsbereich der Präsidententochter darauf beschränkte, Kaffee für die Crew zu holen und aufzupassen, dass Passanten nicht während einer Aufnahme ins Bild laufen - wie ein ganz normaler Praktikant eben.

Ohne Sicherheitsleute ging auch dieser Ausflug in die offensichtlich gar nicht so glamouröse Filmwelt natürlich nicht, doch die Herren mit dem Knopf im Ohr hielten sich dezent im Hintergrund. So dezent, dass manch ein Kollege den Nachwuchs des mächtigsten Mannes der Welt gar nicht erkannt haben soll.

Michelle Obama gewährt private Einblicke

Michelle Obama gewährt private Einblicke

Schauspielerin Camryn Manheim sagte über die Tochter des Präsidenten: „Sie ist reizend und schön und einfach charmant und entzückend.“ Das sei um so bemerkenswerter, als die 15-Jährige unter den Augen der Öffentlichkeit aufwuchs, so die 53-Jährige, die man unter anderem aus TV-Serien wie "Practice" und "Ghost Whisperer" kennt. Die Obamas seien eine „bemerkenswerte Familie“, schwärmte Manheim weiter.

Schon vor zwei Jahren hatte Malia ihr Interesse für das Showbusiness bekundet und angedeutet, dass sie vorstellen könnte, einmal Filmemacherin zu werden. Der Grundstein für diese Karriere wäre ja nun gelegt.

Halle Berry und das Schicksal der Menschheit 

In der spannenden Serie spielt Berry eine Astronautin, die nach einem Jahr im All zu ihrer Familie auf die Erde zurückkehrt. Was sie auf ihrer Weltraum-Mission erlebt hat, so ist zu lesen, wird "dramatische Auswirkungen auf den gesamten Planeten und das Schicksal der Menschheit haben".

Die Thriller-Reihe „Extant“ startet in den USA am 9. Juli bei CBS. Bisher hat noch kein deutscher TV-Sender die Rechte erworben.

hn/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.