Uwe Ochsenknecht: „Fette“ Rolle bei Hairspray

+
Große Herausforderung, schon „Divine“ und John Travolta verkörperten die schwergewichtige Edna Turnblad. Beide wurden mit guten Kritiken überhäuft.

Köln - Uwe Ochsenknecht stellt sich einer „gewichtigen“ Herausforderung. Er spielt die Rolle von Edna Turnblad in dem Musical „Hairspray“. Im Film wurde die Rolle von John Travolta gespielt.

Vor kurzem haben sich Uwe Ochsenknecht und seine Frau Natascha getrennt - nun tut der 53-Jährige alles, um sich besser in Frauen hineinversetzen zu können. Jeden Tag schlüpft er bei den Proben zum Musical “Hairspray“ in Köln mindestens zehn Stunden lang in die Rolle eines korpulenten Vollweibs. Am 6. Dezember ist Premiere. Das viele Tanzen auf Stöckelschuhen sei ganz schön anstrengend, sagte er am Freitag im Musical-Dome. Immerhin: “So schöne Beine hatte ich noch nie in meinem Leben.“ Unter “Belästigung am Arbeitsplatz“ könne er sich mittlerweile auch etwas mehr vorstellen: “Jetzt weiß ich, wie das ist, wenn man so angefasst wird“, sagte Ochsenknecht. Ein Frauenversteher wird aber wohl nie aus ihm werden: “Ich glaube, das wird mir nie richtig zur Zufriedenheit der Frauen gelingen.“

Herausforderung für den Mimen

Ochsenknecht spielt die amerikanische Hausfrau Edna Turnblad und wechselt sich dabei mit dem Comedian Tetje Mierendorf (“Schillerstraße“) ab. Das Kultmusical wird in Köln in einer Inszenierung unter Leitung des ursprünglichen Broadway-Teams in deutscher Sprache gezeigt. Im Mittelpunkt steht die dicke, aber flippige Tracy Turnblad, die 1962 im spießigen amerikanischen Baltimore zum Tanzstar aufsteigt und sich gegen die Rassentrennung stark macht. Als Tracy wurde Maite Kelly (29), das elfte von zwölf Kindern der Kelly Family, engagiert. Auf die Frage, ob in ihrem Vertrag stehe, dass sie nicht abnehmen dürfe, sagte sie lachend: “Selbst wenn ich 10 oder 15 Kilo verliere, bin ich immer noch dick.“ Für die Show werden 200 Perücken aus 45 Kilogramm Haar hergestellt. Das Bühnenbild ist nach Angaben der Veranstalter das bisher aufwendigste für ein deutsches Musical.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.