Heftiger Zusammenstoß in Köln

Oliver Pocher fliegen bei Unfall Airbags entgegen

+
Fernseh-Comedian Oliver Pocher.

Köln - Oliver Pocher hat Glück gehabt. Nach einem Medienbericht hat er sich bei einem Zusammenstoß in Köln nicht verletzt, nur erschrocken, als ihm die Airbags seines Audis entgegenflogen.

Wie der Kölner Express berichtet, soll Pocher am Mittwochnachmittag fast ungebremst in die Fahrerseite eines Opels gekracht sein, der plötzlich vor ihm auf der Straße gestanden hätte. Die Polizei habe der Zeitung bestätigt, dass der Opel-Fahrer (46) "etwas zu sportlich" von dem Parkplatz eines Fitnessstudios gefahren sei. Der Unfallverursacher sei verletzt ins Krankenhaus gebracht worden.

Pocher habe dagegen relaxt seinen Manager angerufen, der schnell in die Bonner Straße kam. In Jogginghose wartete Pocher mit ihm auf den Abschleppdienst.

Er twitterte sogar Fotos vom Unfallort und dem Inneren seines Wagens. Dazu schreib er: "Schon spektakulär, wenn einem im Audi so die Airbags entgegen kommen!" Es ist ja auch sein Job als Fernseh-Comedian, das Leben mit Humor zu nehmen.

sah

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.