Sie beschimpfen sich wieder

Twitter-Zoff Pocher vs. Becker: Runde Zwei

+
Die beiden Streithähne auf einem Bild vereint: Oliver Pocher und Boris Becker

München - Im Twitter-Streit zwischen Oliver Pocher und Boris Becker wurde die zweite Runde eingeläutet - abermals mit Schlägen unter die Gürtellinie. Nun mischt auch noch Harald Schmidt mit.  

Die beiden können es nicht lassen: Oliver Pocher und Boris Becker streiten sich bereits seit drei Tagen öffentlich auf dem Kurznachrichten-Portal Twitter.

Auslöser für den sogenannten Tweef, eine Wortneukreation aus dem Namen des Portals Twitter und dem englischen Wort Beef (Zoff) ist die Darstellung von Sandy Meyer-Wölden alias Alessandra Pocher in Boris Beckers Biografie "Das Leben ist kein Spiel", die am heutigen Mittwoch auf den Markt kommt.

Ex-Verlobter vs. baldigen Ex-Mann 

In seinem Buch schreibt Becker über seine Ex-Verlobte, sie hätte es damals nur auf den Ruhm und das Blitzlicht abgesehen. Das wollte sich der Comedian Pocher natürlich nicht gefallen lassen. Auch wenn die Pochers sich bereits getrennt haben.

Auf eine Frage von Becker an seine Fans, ob ihnen seine Interviews mit der "Bild" Zeitung und dem Magazin "Bunte" gefallen hätten, antwortet Pocher: "Willst Du eine ehrliche Meinug wirklich!?". Ohne eine Antwort der Tennislegende abzuwarten posaunt der Comedian seine Meinung sogleich heraus: "Hattest du dich mit deiner Lilly kurz vorher gezofft oder warum kommt sie apathisch ins Bild? Da fand ich dich wirklich sehr gut!" Dabei lässt Pocher es offen, auf welches Bild er sich genau bezieht. 

Den Ball schmettert der Ex-Tennis-Profi selbstverständlich zurück, indem er Pocher fragt, ob dieser denn sein Buch mittlerweile gelesen UND auch noch verstanden hätte. Und der nächste Twitter-Schmetterball: Er sei gerade in Afrika, Pocher kenne hier keine Sau, verkündet Becker.

Anspielungen auf Alkohol und Kokain

Abermals kann es Pocher nicht lassen und giftet: "Weil du mal vor 20 Jahren überragendes Tennis gespielt hast...und seitdem!?!?" Und Pocher schiebt hinterher: "P.S.: Absolutes Alkoholverbot am Steuer!"

Damit nicht genug: "Und noch eine Frage: Kennst Du dieses Video mit diesem weißen Zeug auf dem Autodach!? Soll ich es Dir mal organisieren!?" Was Pocher damit nur meint?

Via Facebook hat nun auch Moderator und Pochers Ex-Kollege Harald Schmidt seinen Senf zum Twitter-Krieg dazugegeben: "Dieser schmutzige Twitterkrieg zwischen Pocher und Becker: Auf der einen Seite der beste Comedian, der Millionen zum Lachen bringt - auf der anderen Seite Olli Pocher." Eine deutliche Spitze gegen den früheren Co-Moderator der "Harald Schmidt Show". 

Lesen Sie hier mehr zu dem Thema:

Pocher droht Becker: "Leg dich nicht mit mir an!"

Becker/Pocher-Zoff: Jetzt mischt auch Lilly mit

Pocher bekräftigt Kritik - und twittert wieder

VF

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.