Das ist Oprah Winfrey's neue Show

+
In ihrer neuen Show stellt Oprah Winfrey ihren Gästen ziemlich direkte Fragen.

New York  - Oprah Winfrey ist mit einer neuen Show ins Jahr 2012 gestartet. Pünktlich am ersten Januar fühlte die 57-Jährige in "Oprah's Next Chapter" ihren Gästen auf den Zahn.  

Oprah Winfrey ist zurück. Nur wenige Stunden nach Beginn des neuen Jahres zeigte sich Amerikas Talk-Show-Queen wieder ihren Fans vor den Fernsehern. In einem zweistündigen Special zum Auftakt der neuen Show “Oprah's Next Chapter“ gab sich die beliebte Medienfrau noch entspannter - und wagte noch intimere Fragen - als von ihrer langjährigen “Oprah Winfrey Show“ gewohnt. Diese erfolgreiche Show hatte sie im Mai 2011 nach 25 Jahren beendet.

Das sind die beliebtesten Showmaster

Das sind die beliebtesten Showmaster

In Jeans und sonnengelbem Pulli führte die 57-Jährige am späten Sonntag durch das Anwesen von Aerosmith-Sänger Steven Tyler in Sunapee (US-Bundesstaat New Hampshire), fuhr mit ihm im Oldtimer und sprach ihn unverblümt auf seine Alkohol- und Drogenvergangenheit an: “Es ist überraschend, dass Du noch am Leben bist.“

Ausgestrahlt wird die Reihe vom Kabelsender Oprah Winfrey Network (OWN), der trotz Startausgaben in Höhe von 245 Millionen Dollar bisher nicht mehr als durchschnittlich 136 000 Zuschauer pro Tag anlockt, wie das Fachblatt “The Hollywood Reporter“ berichtet.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.